13.12.11 12:41 Uhr
 426
 

Pöcking: Brutaler Täter am S-Bahnhof ermittelt - Tritt gegen Ausländerin

Fast eine Woche nach dem brutalen Vorgehen gegen eine Frau wurde der Täter jetzt ermittelt. Der 35-Jährige hatte eine Frau ausländischen Aussehens grundlos angegriffen und mit Füßen auf sie eingetreten.

Der Übergriff geschah auf dem S-Bahnhof in Pöcking (Landkreis Starnberg). Nach der nun erfolgten Personenfeststellung hatte der Täter, der bereits einschlägig für ähnliche Vorfälle bekannt war, den Angriff auf die Frau zugegeben.

Bei der Vernehmung begründete der Täter den Übergriff auf die Frau damit, dass ihn das ausländische Aussehen und die Anwesenheit der Frau "gestört" habe. Jetzt wird gegen den 35-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung eine Anzeige erfolgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Täter, Rassismus, Ausländer, Körperverletzung, Bahnhof, Tritt
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2011 12:46 Uhr von Petro.Leum
 
+14 | -13
 
ANZEIGEN
Ein bedauerlicher Einzelfall: Sonst ist es immer andersrum.
Kommentar ansehen
13.12.2011 12:49 Uhr von Pew_Pew
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
alles: Alles Einzelfälle
Kommentar ansehen
13.12.2011 12:50 Uhr von darmspuehler
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
naja: in der Quelle steht ja nun nicht wirklich viel mehr darüber =) ich habe auch schon ausländische Frauen erlebt und wurde ohne Grund als Drecksdeutscher beschimpft weil sie an meine Bein gekommen ist und gedacht hat ich hätte es mit Absicht gemacht. Ich hab mich weggedreht und ja ja gesagt
Kommentar ansehen
13.12.2011 13:18 Uhr von Jolly.Roger
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an den Vorfall in Berlin, U-Bahn-Station Gesundbrunnen..
Dort wurde ein aus Angola stammender Reinigungsmitarbeiter von mehreren Männern angegriffen und geschlagen, die ihn auch fremdenfeindlich beschimpften. Die Polizei konnte zwei Letten und einen Litauer festnehmen.

http://www.tagesspiegel.de/...

Die News war sogar hier bei SN, wurde aber dann entfernt....

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
15.12.2011 20:52 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: Zählt das für dich also nicht mehr, wenn die beschissenen Nazis mal nicht aus Deutschland kommen?
Kommentar ansehen
15.12.2011 23:35 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@shadow: "Zählt das für dich also nicht mehr...."

Für mich ist es relativ unerheblich, ob es Nazis, graue Wölfe, Hells Angels oder sonstwas sind, die jemanden zusammenschlagen. Für die Opfer in S- und U-Bahnhöfen wohl auch.

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
16.12.2011 16:05 Uhr von mustermann07
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Frau? Was für eine feige S.au...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?