13.12.11 11:56 Uhr
 2.680
 

Baden-Württemberg: Gymnasien werden wieder neunjährig

Beim Spitzentreffen der SPD und der Grünen wurde beschlossen, dass 44 Gymnasien innerhalb der nächsten beiden Jahre wieder neunjährige Züge anbieten können.

Vom Schuljahr 2012/13 an werden zunächst in 22 Gymnasien die G 9-Züge als Modellversuch eingeführt. Weitere 22 Gymnasien sollen im darauf folgenden Jahr an der Reihe sein.

Diese Modellversuche wurden auf Grundlage des Bildungsplans des G 8 beschlossen. Das Kultusministerium soll nun ein genaues Konzept ausarbeiten. Es werden Dehnungen der Schulzeit in verschiedenen Jahrgangsstufen ausprobiert. Endgültige Entscheidungen trifft das Kabinett.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: micluvsds
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Baden-Württemberg, Einführung, Gymnasium, Kultusministerium
Quelle: www.schwaebische.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind
Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2011 12:09 Uhr von quade34
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
woanders wird: dieses Modell heftig bekämpft. In BW sind sie wohl zur Einsicht gekommen, dass man nur so eine gute Bildung realisieren kann. Bravo
Kommentar ansehen
13.12.2011 12:22 Uhr von culturebeat
 
+4 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.12.2011 12:27 Uhr von xevii
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
und so bildet man schon schön weiterhin das problem für die unis mit doppelten jahrgängen. strike!
Kommentar ansehen
13.12.2011 12:42 Uhr von sicness66
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Und in 5 Jahren: geht der Mist wieder von vorne los. Es ist für mich heute noch ein Wunder, wie ich es in 12(!) Jahren durch die Schule geschafft habe ohne Schulreform. Ich habe das Gefühl, dass die heutigen Schüler ständig "Reformen" druchleben müssen. Dass das alles zu lasten der Kinder und deren Bildung geht, wollen die Deppen "da oben" sowieso nicht begreifen. Hauptsache Bosch und Co. stiften den nächsten Schulausflug.
Kommentar ansehen
13.12.2011 13:52 Uhr von theTemplar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nächstes Jahr: normalerweise g8, aber bei Antrag an das Kultusministerien dürfen die Schulen auch g9 anbieten
Kommentar ansehen
13.12.2011 14:59 Uhr von Essus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ähhm: Haben die Menschen, wenn man so will, eigendlich mal an die Schüler gedacht, die das alles mitmachen müssen... ich meine Ich gehöre zu dem ersten Jahrgang die nach 12 Jahren Abiturmachen "durften", allerdings hab ich das erst nach 9 Jahren Schule erfahren -.-... also immer schön langsam gemacht, weil bis dahin warns ja noch 13 Jahre... und nu.. naja ich hab jetzt die elfte Klasse wiederholt, weil ich mit dem Stoff nich nachkam... -.-
Kommentar ansehen
13.12.2011 15:29 Uhr von kulijo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht gut: Verkürztes Abitur in Kombination mit wegfallender Wehrpflicht...
Schaut euch mal die Erstsemester dieses Jahr an. Unreife Vollidioten die fürs Studium nicht bereit sind. Natürlich nicht alle aber im Durchschnitt ist das Niveau hier deutlich gesunken.
Dazu kommt der steigende Druck für Schüler denen das Abi nicht so leicht fällt. Ich bin froh, dass ich noch 13 Jahre zur Schule durfte...
Kommentar ansehen
13.12.2011 15:38 Uhr von blz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das witzig: 2012 kommt der Erste Pflicht G8 Jahrgang in BW. D.h. Die Bildungspläne für G9 haben noch alle in der Schublade, aber im Ministerium entwickelt man jetzt neue G9 Plan anhand der gerade neu erstellten G8 Pläne.
Das ist doch nur Beschäftigungstherapie für Beamte...
Kommentar ansehen
13.12.2011 15:40 Uhr von vorhaengeschloss
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also doch wieder 1 Jahr Schauspielunterricht.
Kommentar ansehen
13.12.2011 17:14 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN