13.12.11 06:37 Uhr
 424
 

Kanada gab als erstes Land den Ausstieg aus dem Kyoto-Abkommen bekannt

Kanada erklärte offiziell, dass es nicht mehr Mitglied des Kyoto-Klimaschutzabkommens ist. Mit den Worten "Kyoto funktioniert nicht" führte der kanadische Umweltminister Peter Kent mehrere Begründungen an, die sein Land dazu verleiteten.

Bislang haben 190 Staaten das Abkommen von Kyoto unterzeichnet. Kanada kritisierte, dass jedoch die Vorgaben für industrielle Emissionen nur für 37 Industrienationen gelten, Schwellen- und Entwicklungsländer, zum Beispiel China und Indien, jedoch ausgenommen seien.

Damit tritt zum ersten mal ein Land aus dem Abkommen aus. Mit diesem Austritt wird Kanada auch keine Strafzahlungen befürchten müssen, weil das Land seine Vorgaben nicht erreicht hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Land, Kanada, Ausstieg, Abkommen, Klimaschutz, Kyoto
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Schottland: Parlament beschließt neues Unabhängigkeitsreferendum
DiEM25: "New Deal" soll die EU von innen erneuern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2011 09:28 Uhr von K.T.M.
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht wirklich überraschend. Schließlich hat Kanada hinter Australien und den USA den dritthöchsten CO2-Ausstoß pro Einwohner. Und eh man Strafe zahlt, steigt man lieber aus.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?