13.12.11 06:27 Uhr
 181
 

Toronto: Schwules Pinguinpaar hat sich getrennt - Einer hat bereits eine Freundin

Das berühmteste Schwulenpaar Torontos, die Pinguine Buddy und Pedro, haben sich getrennt. Bereits vor kurzer Zeit wurde öffentlich, dass der Zoo die beiden Pinguine mit weiblichen Pinguinen zusammenbringen möchte, um Nachwuchs zu erzeugen. Und einer von beiden ist schon fleißig dabei.

Buddy benötigte nur 72 Stunden, um mit der Pinguindame Farai anzubändeln. Nun wartet die Zooleitung gespannt darauf, dass auch Pedro Glück bei der Weiblichkeit hat. Doch es scheint weniger an ihm zu liegen.

Tom Mason, Kurator des Zoos, sagt, das Problem liege eher bei der Pinguindame Thandiwey. Sie sei sehr schüchtern, aber so langsam würden sie anfangen, ein Paar zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Freund, Tier, Pinguin, Schwule, Toronto
Quelle: www.huffingtonpost.ca

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2011 07:02 Uhr von GangstaAlien
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: süß :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?