12.12.11 23:42 Uhr
 1.074
 

Iran: US-Drohne soll kopiert und in Serie hergestellt werden

Bei einem Treffen mit dem irakischen Ministerpräsidenten Nuri al-Maliki wollte sich Präsident Barack Obama eigentlich nicht zu Geheimdienstangelegenheiten äußern. Jedoch konnte ihm doch etwas entlockt werden.

"Wir haben sie zurückgefordert. Wir werden sehen, was die Iraner antworten", so Obama. Die iranische Führung hat jedoch ganz andere Pläne.

So möchte man das Spionageflugzeug der Amerikaner kopieren und eigene, ähnliche Drohnen herstellen. Diese sollen sogar die US-Drohne übertreffen. "Wir stehen kurz davor, die Codes zu entschlüsseln", äußerte sich Parwis Soruri, Chef des parlamentarischen Unterausschusses für nationale Sicherheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: REALOPPMA
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Iran, Drohne, Herstellung
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2011 23:47 Uhr von xjv8
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Auch: eine Möglichkeit dem Iran "know how" zu vermitteln.

Das Ding wird bestimmt ein Exportschlager
Kommentar ansehen
13.12.2011 00:06 Uhr von Lichqueen
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
...3. weltkrieg ahoi :(
Kommentar ansehen
13.12.2011 00:07 Uhr von fakusaman
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
und schon freuen sich: Alle mit unter China und Rusland...die teile sind schon unterwegs dorhin...lach mich kaputt über die dähmlichen amis von wegen keine waffen an den Islam .....weiter sooo ihr super hirne...
Kommentar ansehen
13.12.2011 00:33 Uhr von ElChefo
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Naja ein wenig Assembler zu decodieren dürfte nicht so schwer sein. aber was hilft es denn bitte? Einen Plastikflieger kann jeder bauen.

...der Teufel steckt wie immer im Detail. Sie sollten, wenn sie schon sowas an den Start bringen wollen, doch besser China oder Russland um Hilfe bitten. Die Pakistanis waren ja auch so schlau, als sie von den Taliban eine Luna-RT bekamen. Ein KZO-Wrack ist ja auch direkt über den ISI nach Peking gegangen. Gut, da war weniger übrig. Aber hey... immerhin.
Kommentar ansehen
13.12.2011 00:40 Uhr von kbot
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
was ist das denn für eine schlechte News? o,0

Zusammenhangslose Absätze, keine Erklärung (woher z.B. die Iraner eine US-Drohne haben), absolut keine Hintergrundinfos ...

also das ist alles andere als informativ -.-
Kommentar ansehen
13.12.2011 00:54 Uhr von REALOPPMA
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@ElChefo: Wieso die rufen?

Der Iran hat doch schon eine Drohne gebaut (die Karrar), weiß also wie man die Dinger baut. Ich denke es reicht, die US-Technik in die eigenen Geräte zu implementieren.

[ nachträglich editiert von REALOPPMA ]
Kommentar ansehen
13.12.2011 01:11 Uhr von ElChefo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Realoppma: Naja, Karrar ist ja jetzt echt nicht viel mehr als ein Marschflugkörper mit Nutzlast unterm Rumpf. Vergleiche die mal mit den älteren Versionen der Tomahawk...

...interessanter wäre ein Vergleich zum Ababil gewesen. Die mag vielleicht in einigen Aspekten überholt und antiquiert wirken, aber insgesamt beweist sie ein höheres Maß an handwerklicher Fähigkeit als dieser simple Doppelzylinder mit Flügeln und Doppelleitwerk. Man ist ja schon zwanghaft an die V1 erinnert.

Wenn die Iraner allerdings irgendwas machen wollten, so würde ich eher drauf spekulieren, das sie aller herausreissen, was sie nicht verstehen und durch eigene Technik, eventuell erweitert aus dem ein oder anderen ADC-/ADIRU-Anteil aus schrottreifen F-14, ersetzen. Bleibt das Problem des Antriebes, damit die Kiste fliegen kann. Als nächstes kommt dann die Problematik, wie sie fortgeschrittene Fertigungs- und Instandsetzungstechnik imitieren wollen - siehe dazu die dicken Klebebandstreifen an den Wingjoints. Das ist nicht mal ebenso festgespaxxt und übergekittet.
...und wenn das geschafft ist, steht man immer noch vor dem Problem, was man damit überhaupt anstellen will. Eine Drohne ohne Nutzlast, speziell ohne Sensorik ist nicht mehr als ein überdimensioniertes Kinderspielzeug.
Kommentar ansehen
13.12.2011 02:42 Uhr von jayjay2222
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Super Propaganda..

Und sich damit zu brüsten das man ein High-Tech Gerät der USA nachbaut und behauptet das dies der Amerikanischen Drohne übertreffen werde ist verdammt peinlich..

Ich denke mal das die USA schon längst die Angriffsziele in Iran mit ihren Spionagestalitten festgelegt hat. Ich kann mir nicht vorstellen das die Iranische Militär eine Chance hat ein Krieg zu bestehen. Jede Iranische Militär Bewegung wird bestimmt von den USA und Israel über Spionagesatelitten beobachtet.

Ich hoffe das es zu eine friedlichen Lösung kommt..
Kommentar ansehen
13.12.2011 06:07 Uhr von Ayouni
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Schon ein bischen naiv: [quote] ...ein wenig Assembler zu decodieren dürfte nicht so schwer sein. aber was hilft es denn bitte? Einen Plastikflieger kann jeder bauen. [/quote]

Die Vorstellung, den Programmspeicher eines Controllers der US-Drohne einfach auszulesen und mit Reverse-Engineering den Source-Code zu gewinnen, ist schon einigermaßen naiv. Wenn hier von "Entschlüsseln" von Codes die Rede ist, dann geht es u.a. um die Kommunikation zwischen Drohne und Leitstelle und nicht um den Nachbau eines Plastikfliegers. Dass es den Iranern gelungen ist, die Steuerung der Drohne zu übernehmen und sie zu landen, lässt vermuten, dass sie die verschlüsselte Kommunikation zumindest teilweise gebrochen haben. Der wesentliche Gewinn liegt aber eher in der verwendeten Stealth-Technologie der Drohne.
Kommentar ansehen
13.12.2011 11:10 Uhr von ElChefo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ayouni: - programmcode:
Müssen sie unweigerlich dran. So ein komplexes Gerät ist ohne seine maßgeschneiderte Software nutzlos.

- Kommunikation
Da gilt dasselbe. Habe ich Zugriff auf die Software, kann ich den endgültigen grad der Encryption selbst bestimmen. Die verwendeten Link-Protokolle sind weitestgehend leicht beschaffbar, wenn sie nicht gar in teilen öffentlich sind.

- plastikflieger
Ohne fachgerechte Instandsetzung der Zellschäden hat sich auch die Stealth-Fähigkeit erledigt.
Kommentar ansehen
13.12.2011 12:27 Uhr von culturebeat
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Entschlüsselung dürfte kaum möglich sein: wenn schon die verschlüsselten Festplatten von Kinderschändern nicht entschlüsselt werden können.

Aber allein die Zusammensetzung des ultraleichten Materials, die Aerodynamik der Oberfläche und die superleise Antriebstechnologie dürften die Drohne für den Iran zum wirksamen Spionagemittel gegen die Feinde in den Nachbarländern machen. Für ein Kilo TNT zur Selbstzerstörung dürften die Iraner genug Grips haben.
Kommentar ansehen
14.12.2011 04:22 Uhr von REALOPPMA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@driver: Was?
Kommentar ansehen
14.12.2011 17:02 Uhr von Gregor ausm Kreml
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Iraner, wie sie sagen, das Teil angeblich "entführt" haben, so hätten Sie die Verschlüsselung bereits geknackt haben müssen. Sonst hätten sie es ja nicht landen können.

Das Teil ist bestimmt aufgrund eines internen Fehlers abgestützt.
Die Iraner haben es gefunden und wollen es nun ans laufen bringen.

Und ich denke mal dass die Amis so clever waren und die Controller, durch setzen diverser Bits, dicht gemacht haben, so das man da rein gar nichts mehr auslesen kann.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?