12.12.11 23:08 Uhr
 136
 

Syrien: Zahl der Opfer steigt weiter an - Guido Westerwelle fordert Konsequenzen

Bereits seit Mitte März dauern die Proteste gegen die autoritäre Herrschaft Baschar al-Assads an. Laut neuen Schätzungen der UN mussten bisher mehr als 5.000 Syrer ihr Leben im Kampf gegen das Regime lassen. Mehr als 14.000 Menschen seien verhaftet worden und 12.400 seien geflohen.

Navi Pillay, UN-Menschenrechtskommissarin, gab an, dass seit 2. Dezember bereits 200 Menschen getötet worden seien. Sie äußerte sich außerdem kritisch über die Tatenlosigkeit des UN-Sicherheitsrates.

Auch Bundesaußenminister Westerwelle zeigte sich entsetzt über die gewaltsame Niederschlagung der Opposition in Syrien und fordert eine UN-Resolution diesbezüglich. Ein frühere Resolution im Oktober war im Sicherheitsrat am Veto von China und Russland gescheitert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sternchen88
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Opfer, Syrien, Guido Westerwelle, Baschar al-Assad
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2011 23:10 Uhr von Tuvok_
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Kurze Frage: haben die ÖL ?
Kommentar ansehen
12.12.2011 23:55 Uhr