12.12.11 21:31 Uhr
 393
 

Russisches Navigationssystem GLONASS nimmt weltweiten Betrieb auf

Navigationssystem GLONASS ist betriebsbereit und kann weltweit genutzt werden. Abhängigkeit vom militärisch kontrollierten US-System GPS soll verhindert werden.

GLONASS soll dem US-amerikanischen System GPS Konkurrenz machen und Navigation und Positionsbestimmungen mit einer Genauigkeit von bis zu einem Meter ermöglichen.

Russland stört sich daran, dass das US-amerikanische GPS unter Kontrolle des US-Militärs steht und in Krisenzeiten abgeschaltet werden könnte. GLONASS soll Russland unabhängig machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MAKEDONISMUS
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Russland, Betrieb, GPS, Navigationssystem
Quelle: english.ruvr.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2011 21:47 Uhr von Perisecor
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
News ist völliger Müll GLONASS ist schon seit 1982 teilweise in Betreib, seit 1993 offiziell und immerhin schon 15 Jahre im Komplettausbau.


"Abhängigkeit vom militärisch kontrollierten US-System GPS soll verhindert werden."


GLONASS untersteht dem Verteidigungsministerium der russischen Förderation. Dieses kann die Genauigkeit natürlich jeder Zeit ändern oder das System für den zivilien Gebrauch deaktivieren - wie die US Seite mit GPS auch.
Kommentar ansehen
12.12.2011 22:45 Uhr von K.T.M.
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor: "GLONASS ist schon seit 1982 teilweise in Betreib, seit 1993 offiziell und immerhin schon 15 Jahre im Komplettausbau."

Der Zustand des Komplettausbaus hielt aber nicht lange an. Die ersten Satelliten hatten ja nur eine geplante Lebenszeit von 3 Jahren und aufgrund finanzieller Engpässe verringerte sich die Anzahl der funktionsfähigen Satelliten stetig, so das 2001 nur noch 6 funktionstüchtige Satelliten im Orbit waren.

Also müsste die News richtig heißen, dass man wieder die Anzahl von min. 24 Satelliten erreicht hat.
Kommentar ansehen
12.12.2011 23:01 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Glonass: Wie bereits von K.T.M. erwähnt sollte man nicht vergessen, dass GLONASS genauso dem russischen Verteidigungsministerium untersteht. Daher ist dieses für die Europäer genauso sinnvoll und zuverlässig wie GPS.

Interessant für uns wird es erst durch Galileo, aber wenn es da so weitergeht wird das am Ende genauso lange dauern wie GLONASS.
Kommentar ansehen
13.12.2011 00:02 Uhr von Darkula
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich wird sowas bald mal Open-Source...

[ nachträglich editiert von Darkula ]
Kommentar ansehen
13.12.2011 00:53 Uhr von Cheshire
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
name: bin ich der einzige der bei dem namen an GLaDOS denken musste? mir macht das angst
Kommentar ansehen
13.12.2011 06:19 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Drakula: Die Technik und Verfahren hinter GPS und Co sind eigentlich alle vollständig bekannt und auch keine Zauberei. Es kostet nur einen Haufen Geld mindestens 24 Satelliten in ihre Umlaufbahnen zu schicken und vorallem dort zu betreiben. Dazu die Uhrensychronisation und Verwaltung von der Erde aus. Die Entwicklung von kostengünstigen Empfängern mal ganz abgesehen, hier rechnet sich der Preis erst über die Menge. Außerdem brauchst du noch die entsprechenden Frequenzen zur Nutzung, am besten zwei unterschiedliche um die Störungen auf Ionosphäre und Co herausrechnen zu können.

Aber wie gesagt, die Verfahren und Techniken sind eigentlich alle bekannt und könnten rein theoretisch von guten Leuten nachgebaut werden.

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
28.12.2011 20:19 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
iPhone 4S hat GLONASS: schon eingebaut! Deshalb ist es schneller und genauer als andere Geräte. Aber auch die neuen Smartphones anderer Hersteller werden GLONASS haben.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen