12.12.11 20:11 Uhr
 629
 

Türkei: "Stonehenge der Steinzeit" - Wie wurden Menschen sesshaft?

Die Ausgrabungsstädte "Göbekli Tepe" im Südosten der Türkei hat viele Namen. Manche nennen es Tempelberg, andere wiederum "Stonehenge der Steinzeit". Die Ausgrabungsstädte gilt als die älteste bislang bekannte Kultanlage.

Wissenschaftler versuchen nun den Zweck der 12.000 Jahre alten Anlage herauszufinden. Dabei beschäftigt sie die Frage, ob es sich bei den gewaltigen Steinkreisen um eine Wohnanlage oder um einen Tempel handelt.

Im Kern beschäftigen sich die Wissenschaftler mit der eigentlichen Frage, wie die Menschen damals sesshaft wurden.


WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Türkei, Mensch, Steinzeit, Stonehenge
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2011 22:35 Uhr von firtina87
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@h311dr1v0r: ja und weiter ... jedes volk auf der erde ist mal wo anders hin gewandert und ein neues heimat gesucht letzt endlich ist der fundort in türkei diese gebiete im nahosten waren halt seiner zeit recht gut von (hoch) kulturen besiedelt daher auch an dauernt die funde auch wen sie nicht von türken sind ...


ps: weil ich weiß das wieder mal paar hirnlose den sche.. mit dem hasselnuss los lassen sage ich gleich NEIN es ist kein HASSELNUSS tempel oder sonst was anders
Kommentar ansehen
13.12.2011 10:07 Uhr von psycoman
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Stonehenge: Ist Stonehenge nicht aus der Steinzeit?

Nun, das die Anlage erforscht wird ist doch gut. Es hilft immer die Geschichte, und die Menschen damals, besser zu verstehen, was ich gut finde.

Ich finde es jedenfalls faszinierund, was die Menschen damals schon alles bauen konnten.

@Helldriver:
Was ist los mit dir, hast du wieder deine Pillen genommen? Kein Kommentar über Aliens? Ich bin enttäuscht. :-)
Kommentar ansehen
13.12.2011 18:08 Uhr von irykinguri
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
haha helli du bist funny: bist du jetzt zum osmanischen geschichtsprofessor berufen worden?

ach nee dann wäre die aufgefallen das die "türkei" erst 1923 gegründet wurde und es vorher osmanen waren. na ja macht nichts.
Kommentar ansehen
14.12.2011 14:16 Uhr von psycoman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@irikingurl: Du bist offenbar auch kein Geschichtsprofessor. Muss man auch nicht sein, um zu wissen, dass nichts in der Türkei, das älter als 1000 Jahre ist, von den Türken stammt. Die Osmanen bzw. Seldschukken sind Turkvölker, die aus Zentralasien kamen, um das Jahr 1000 n.Christus herum.

Davor lebten in dem Gebiet u.a. Griechen und Hethiter.
Göbekli Tepe ist also mit sicherheit ncht türkisch, damit hat Helldrivor recht, dennoch eine sehr interessante Ausgrabung.

Ich finde es gut, dass die Türkei sich um den Erhalt und die Erforschung antiker Stätten bemüht, um so zur Geschichtsforschung beizutragen.
Kommentar ansehen
20.12.2011 00:13 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gar nicht wahr Die Menschheit kam mit einer Flotte von Schiffen geleitet von einer gewissen "Galactica" von 12 Kolonien in einer Million Lichtjahren Entfernung, und traf hier auf Urmenschen, und zusammen mit diesen und den humanoiden Zylonen bildeten sie den Grundstock der Menschheit.


Will auch mal nerdig sein :) ^^

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?