12.12.11 19:35 Uhr
 675
 

Altötting: Mann starb auf Christkindlesmarkt - Gafferverhalten ärgert

Am gestrigen Nachmittag ereignete sich auf dem Christkindlesmarkt in Altötting ein tragisch ausgehender Vorfall. Vor dem Stand der "Lebenden Weihnachtskrippe" stürzte ein Mann zu Boden.

Als ihn wenig später alarmierte Ersthelfer mit einer Reanimation ins Leben zurückholen wollten, misslang dies allerdings. Der 64-Jährige aus Aschau starb an Herzversagen.

Die Betreiberin eines Marktstandes erregte sich über die Zuschauer des Unglücks, die mit ihrer Neugier und ihrem destruktiven Verhalten die Rettungsaktion behinderten. Einer hatte die Videokamera gezückt, manche gafften mit ihrem Glühwein in der Hand auf den Sterbenden, einer wurde ausfallend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Weihnachtsmarkt, Reanimation, Altötting
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2011 19:35 Uhr von LuckyBull
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Solche Sensationshascherei gibt es leider immer wieder. Anstatt dass man helfend eingreift, stehen oft Dutzende nur um den Sterbenden oder Verunglückten herum und "genießen" anscheinend diese Aktion. Da kann man nur den Kopf schütteln....
Kommentar ansehen
12.12.2011 20:09 Uhr von Pils28
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
@Autor: Was sollen die Leute denn tun, wenn nicht herumstehen? Alle den Weihnachtsmarkt räumen? Reanimieren können nun einmal nur zwei. Der Rest guckt zu und ist hinterher zumindest um eine Erfahrung reicher. Eine Kamera zu zücken oder zu pöbeln ist natürlich pietätlos.
Kommentar ansehen
12.12.2011 20:20 Uhr von CoffeMaker
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
@Pils28 so wie ich die Menschen kenne haben die ein Traube um das ganze gebildet. Sowas ist unter aller Sau, entweder man hilft oder geht weiter bzw. entfernt sich soweit weg das man nicht im Weg rumsteht oder noch besser man geht dahin wo man dabei nicht zugucken kann. Es gibt Sachen wo man als Mensch keine Zuschauer möchte, Sterben ist eine davon.
Kommentar ansehen
12.12.2011 21:30 Uhr von Pils28
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn sich keine Traube bildet, dann fangen Leute: an, über den Patienten zu stolpern und hier heißt es, hunderte seien teilnahmslos vorbeigegangen. An öffentlichen Orten gibt es nun einmal umherstehende Leute.
Kommentar ansehen
12.12.2011 23:02 Uhr von CoffeMaker
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Pils28 das ist Quatsch.
Wenn der Mensch am Boden liegt und es keinem kümmert und alle vorbei gehen dann mögst du recht haben, wenn aber wie in diesem Fall Helfer bereits am Werk sind und die Leute ringsrum zugucken, genüßlich ihren Glühwein schlürfen und dabei zugucken wie ein Mnesch verreckt dann ist das schäbig.

Und ich sage mal, wenn die Traube so dicht war das die Rettungssantäter kaum durch kamen dann läuft irgendwas im Kopf der Menschen nicht richtig.
Kommentar ansehen
13.12.2011 04:39 Uhr von iarutruk
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich finde das gaffen auch für sehr pietätlos. filmen oder rumblöken sollte unter strafe gestellt werden, wegen unterlassener hilfeleistung. leider gibt es viel zu wenige menschen, die eine richte erst hilfe leistung machen können und dies ist natürlich auch ein grund, dass es so wenige hilfbereite gibt.
Kommentar ansehen
13.12.2011 11:32 Uhr von brycer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gaffer: So sind sie halt diese Gaffer. Dumm rumstehen, nichts tun und nebenbei noch die Helfer behindern oder gar beschimpfen. Solchen Typen wünscht man wirklich, dass sie am nächsten Tag selber dort liegen!
Es kann doch nicht so schwer sein sich in einer solchen Situation zurück zu ziehen und vorhandene Hilfskräfte ihre Arbeit machen zu lassen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?