12.12.11 18:20 Uhr
 212
 

Deutsche Stahlindustrie fährt Produktion zurück

Der Branchenverband Wirtschaftsvereinigung Stahl teilte nun mit, dass die deutsche Stahlindustrie die Stahlproduktion um zehn Prozent zurück gefahren hat.

Im November sank diese also auf 3,455 Millionen Tonnen. Dennoch wurden die Vorjahreszahlen in den ersten elf Monaten um 1,5 Prozent übertroffen.

Die großen Stahlkonzerne, wie ThyssenKrupp oder Salzgitter, fuhren die Produktion, aufgrund der wirtschaftlichen Lage dank der Staatsschuldenkrise, herunter. Denn wichtige Abnehmer wie Auto- und Maschinenbauer drosselten die Abnahme. Die Jahresprognosen werden wohl nicht erfüllt.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Produktion, ThyssenKrupp, Abnahme, Salzgitter, Stahlindustrie
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten
Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2011 18:36 Uhr von Borgir
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Also: gestern wurde eine meiner News wegen Kommafehlern nochmal zum Überarbeiten zurückgeschickt, und die waren nicht annähernd so auffällig wie die Fehler hier....
Kommentar ansehen
12.12.2011 18:52 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Lieber, ein paar, Kommas zuviel, als zu, wenig.....

;-)
Kommentar ansehen
12.12.2011 19:01 Uhr von Jaecko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem mit den Kommas zeigt sich bei diesem Satz hier besonders gut:
"Komm wir essen Opa"
Kommentar ansehen
12.12.2011 19:05 Uhr von mia_w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oder hier. Hängen nicht laufen lassen.
Kommentar ansehen
12.12.2011 19:15 Uhr von spencinator78
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wirklich: auffällig ist, dass ich viele der Kommas nicht mal selbst gesetzt habe :-D also: Komma wieder runter Borgir :-P

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?