12.12.11 15:37 Uhr
 345
 

Inzest-Fall in Bayern: Bewährungshelferin des Opfers sagt aus

Bei der Gerichtsverhandlung vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth, in der es um einen Jahrzehnte langen Inzest-Fall im fränkischen Willmersbach geht, sagte nun die Bewährungshelferin des Opfers aus.

Die Bewährungshelferin sagte: "Alle haben mich angestarrt und zugehört, was ich mit ihr besprochen habe", als sie das Opfer Zuhause besucht hat. Von da an habe sie das Opfer nur noch in ihrem Büro getroffen.

Laut der 52-jährigen Bewährungshelferin sah man dem Opfer an, dass sie ein schweres Leben geführt hat. Trotzdem wollte sie nicht ausziehen, um für ihre Mutter zu sorgen.


WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Gericht, Opfer, Fall, Nürnberg, Inzest
Quelle: aktuell.meinestadt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2011 16:08 Uhr von malhier-malda
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@h311 Stehst du darauf ihn zu provozieren?
Also wenns jetzt mal ne news wäre für die ihr ihn immer kritisiert wäre es ja eine sache, aber das ist doch ne stink normale News!?
Kommentar ansehen
12.12.2011 19:24 Uhr von Strassenmeister
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
...Wieso hat ein Opfer ein(e) Bewährungshelfer(in)?
Kommentar ansehen
12.12.2011 19:28 Uhr von Venytanion
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Strassenmeister: einfach mal die Quelle lesen ;-)
Kommentar ansehen
15.12.2011 19:47 Uhr von culturebeat
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
gibs auf, Konstantin Die Statistik ist leider allen bereits bekannt:
http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?