12.12.11 14:49 Uhr
 1.310
 

Gesundheit: Entstelltes Gesicht eines Libyers wieder hergestellt

Das Gesicht eines Bürgerkriegsopfers aus Libyen konnte von Ärzten in Berlin nach mehreren Operationen wieder hergestellt werden.

Der 29-jährige Mann wurde im Juni in Libyen während Kampfhandlungen im Gesicht schwer verletzt.

Das Krankenhaus möchte insgesamt 100 Patienten aus Libyen behandeln. In diesem Jahr wurden bereits 40 Patienten aus dem vom Bürgerkrieg zerrütteten Land aufgenommen und behandelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Verletzung, Libyen, Gesicht, Operation
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelbfieber-Ausbruch in Brasilien - Dutzende Tote
"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons
Gründliches Einspeicheln von Nahrung stärkt unser Immunsystem

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2011 17:18 Uhr von KarlHeinzKinsky
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
@Helldriver: Also, dass du kein gewöhnlicher Troll bist sondern in deiner geistigen Wahrnehmung tatsächlich etwas eingeschränkt bist, hast du ja hier mit deinen zahlreichen Kommentaren schon bewiesen.
Was du nicht weisst, ist dass die Mediziner zum grossteil die Kriegsopfer kostenlos neben ihren normalen Schichten behandeln, lediglich die Krankenhausunterkünfte werden vom deutschen Steuerzahler bezahlt.
Ich weiss ja nicht wie du das siehst aber ich habe es lieber wenn ein paar tausend € für schwer verletzte Kriegsopfer bezahlt werden die beim Kampf um ihre eigen Freiheit schwer hingerichtet wurden als Milliarden für irgendwelche korrupten Banker auszugeben.
Es ist einfach menschlich solchen Leuten zu helfen, wie kann man da überhaupt drauf kommen an Geld zu denken?
Kommentar ansehen
12.12.2011 17:25 Uhr von GangstaAlien
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
... also das gesicht: sieht eher entstellt, als hergestellt aus...
lieber die wahrheit schreiben, als wie alle medien zu lügen.
Kommentar ansehen
12.12.2011 23:42 Uhr von BusinessClass
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
H311dr1v0r: wieder eine unqualifiezierte aussage von dir, oh mann

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei wurde mit Steinen beworfen
Handball-WM: Deutschland scheidet überraschend in Achtelfinale gegen Katar aus
Köln: Rocker-Bandido wegen Abzocke von Rentner festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?