12.12.11 13:50 Uhr
 250
 

Facebook-User wollen Til Schweiger nicht beim "Tatort"

Til Schweiger wird Hamburgs neuer "Tatort"-Kommissar. Daran gibt es kein Rütteln mehr. Doch nun werden einige kritische Stimmen laut. Die Facebook-Community stänkert in einer Gruppe gegen den Schauspieler.

Ganze 41 Prozent haben laut Facebook-Voting keine Lust auf Til Schweiger beim "Tatort". In der Gruppe "Gegen Kommissar Hase" rotteten sich Gegner des Schauspielers zusammen und stänkerten gegen sein Engagement bei der deutschen Krimi-Reihe.

Auch von der Polizeigewerkschaft hagelte es wegen Schweigers betrunkenem Auftritt Kritik: "Als zukünftiger ´Tatort´-Kommissar sollte er solche öffentlichen angetrunkenen Auftritte in Zukunft unterlassen oder, noch besser, schweigen."


WebReporter: Annaberry
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Polizei, Facebook, User, Tatort, Til Schweiger
Quelle: www.fernseher.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Til Schweiger zu AfD-Erfolg: "Ich überlasse das Land nicht euch Deppen"
Til Schweiger findet die Oppositionsentscheidung der SPD "feige"
14-jährige Tochter von Til Schweiger empört mit freizügigen Instagram-Fotos

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2011 14:00 Uhr von Bokaj
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ich finde Til Schweiger als Tatortkommissar gut. Und ob er jetzt ein absolutes Vorbild sein muss, wie die Polizei es verlangt, finde ich nicht. Das wird von unseren Politikern wahrscheinlich verlangt. Deswegen ist ihr Verhalten aber noch lange kein Vorbild.

[ nachträglich editiert von Bokaj ]
Kommentar ansehen
12.12.2011 14:25 Uhr von B.Winter
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Quelle: Til Schweiger betrunken kann kein Vorbild sein.

Ich finde auch, dass es absolut menschlich ist.

Ebenfalls PRO Schweiger im Tatort.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Til Schweiger zu AfD-Erfolg: "Ich überlasse das Land nicht euch Deppen"
Til Schweiger findet die Oppositionsentscheidung der SPD "feige"
14-jährige Tochter von Til Schweiger empört mit freizügigen Instagram-Fotos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?