12.12.11 13:39 Uhr
 609
 

Saudi-Arabien: Angebliche Hexe wurde enthauptet

In Saudi-Arabien ist eine Frau der Hexerei beschuldigt und zum Tode verturteilt worden. Amina bent Abdelhalim Nassar wurde als Hexe enthauptet.

In dem streng islamischen Land wurden damit bereit 73 Menschen in diesem Jahr hingerichtet.

Hexerei, Vergewaltigung, Drogenhandel oder auch der "Abfall vom Glauben" gehören zu den Straftaten, die in Saudi-Arabien mit dem Tod geahndet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Saudi-Arabien, Todesstrafe, Hexe
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gruppenvergewaltigung in Erstaufnahmeeinrichtung
Bundesstaat Ohio: Schüsse in US-Nachtclub - Ein Toter und 14 Verletzte
Spektakulärer Raubüberfall auf Filiale eines Luxus-Juweliers in Monte Carlo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2011 13:52 Uhr von Bokaj
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Gott, das reinste Mittelalter. Die intelligenten, gut ausgebildeten Menschen in diesem Land müssen doch etwas gegen solche Urteile unternehmen.

Zumindest die Politiker bzw. Scheichs müssten doch solch einen Aberglauben unterbinden können.
Kommentar ansehen
12.12.2011 14:38 Uhr von Jaecko
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Unterbinden könnten die das schon. Allerdings nur dann, wenn sie selber nicht im Mittelalter hängengeblieben wären.
Kommentar ansehen
12.12.2011 21:40 Uhr von mustermann07
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wette: sie wurde im Namen Allahs hingerichtet....
Kommentar ansehen
13.12.2011 11:55 Uhr von Bender-1729
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dieses Land ist ein schönes Beispiel dafür was passiert, wenn man Menschen mit mittelalterlichen Sitten und Moralvorstellungen mit modernster Technik von außerhalb ausstattet.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stadthagen: Hase wärmt sich auf Polizeiauto
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?