12.12.11 12:40 Uhr
 104
 

Kino: "Sarahs Schlüssel" zeigt französische Geschichte der Juden

Der Franzose Gilles Paquet zeigt in seinem neuen Film "Sarahs Schlüssel" ein wirklichkeitsgetreues Bild der Geschichte der Juden in Frankreich während des Zweiten Weltkriegs. Die fiktionale Geschichte eines zehnjährigen Mädchens beruht auf dem Roman der Autorin Tatiana de Rosnay. Es gibt zwei Erzählebenen.

Die Autorin Julia recherchiert nach 67 Jahren die Geschichte der Deportation von Sarah und findet dabei mehr über ihre eigene Familie heraus. Ein Teil der Geschichte erzählt, wie Sarah von ihren Eltern getrennt wird und ihren Bruder retten will, indem sie ihn in der Wohnung versteckt.

2009 kommt die Journalistin Julia in eben diese Wohnung, die im Besitz ihres Mannes ist und erfährt von der Geschichte, die sich dort abgespielt hat. Das Buch wird in wesentlichen Teilen nicht genau übernommen. Die Rolle der Julia wird von Kristin Scott Thomas gespielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: micluvsds
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Kino, Frankreich, Geschichte, Juden
Quelle: www.schwaebische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas
Böhmermanns Gagschreiberin rechnet mit Sexismus ab: "Schuld ist meine Scheide"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?