12.12.11 12:40 Uhr
 109
 

Kino: "Sarahs Schlüssel" zeigt französische Geschichte der Juden

Der Franzose Gilles Paquet zeigt in seinem neuen Film "Sarahs Schlüssel" ein wirklichkeitsgetreues Bild der Geschichte der Juden in Frankreich während des Zweiten Weltkriegs. Die fiktionale Geschichte eines zehnjährigen Mädchens beruht auf dem Roman der Autorin Tatiana de Rosnay. Es gibt zwei Erzählebenen.

Die Autorin Julia recherchiert nach 67 Jahren die Geschichte der Deportation von Sarah und findet dabei mehr über ihre eigene Familie heraus. Ein Teil der Geschichte erzählt, wie Sarah von ihren Eltern getrennt wird und ihren Bruder retten will, indem sie ihn in der Wohnung versteckt.

2009 kommt die Journalistin Julia in eben diese Wohnung, die im Besitz ihres Mannes ist und erfährt von der Geschichte, die sich dort abgespielt hat. Das Buch wird in wesentlichen Teilen nicht genau übernommen. Die Rolle der Julia wird von Kristin Scott Thomas gespielt.


WebReporter: micluvsds
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Kino, Frankreich, Geschichte, Juden
Quelle: www.schwaebische.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
USA: Bugs Bunny-Designer Bob Givens gestorben
TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?