12.12.11 12:32 Uhr
 143
 

Studie: Jeder dritte Engländer stürzt sich für Weihnachtsgeschenke in Schulden

Einer Studie von YouGov zufolge stürzt sich jeder dritte Engländer in Schulden, um seinen Verwandten und Freunden Weihnachtsgeschenke kaufen zu können.

Die meisten überziehen dafür ihr Konto, manche leihen sich sogar Geld, um die Geschenke besorgen zu können.

Der Druck, teure Weihnachtsgeschenke zu kaufen, wird immer höher und für die meisten bedeutet Weihnachten auch deshalb eine besonders belastende und stressvolle Zeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Weihnachten, Schulden, Geschenk, Engländer
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Mit 200 km/h durch den Gotthard-Tunnel - Haftstrafe für Fahrer
Japan: Zehntausende ringen fast nackt bei Fest um hölzerne Glücksbringer
Europapark Rust: Miss Germany 2017 kommt aus Sachsen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2011 18:44 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cortexiphan: Was hat das mit dem Westen zu tun?

Es gibt IM WESTEN genauso die Gegenströmung, sich gar nichts zu schenken und sich auf´s Gemeinsame zu besinnen (für die, die sich nicht auf christliches besinnen wollen, weil sie keine Bibelchristen sind). Und diese zunehmende Strömung gibt es schon seit den Achtzigern.

Im Gegenteil, die Werbung muss sich viel Mühe geben, um die Leute von dem Trip "wir schenken uns nur eine Kleinigkeit" wieder weg zu bekommen, da das nicht so toll für die Wirtschaft ist.
Einen Trend, wie den angeblichen hier in England, wirst Du so allgemein hier im WESTEN nicht ausmachen können. Und wenn, dann nur als vorübergehende Zeiterscheinung, nicht aber als generelles Erscheinungsproblem DES WESTENS.

Es ist immer so schön einfach, irgendwelche Dinge als typisch für XY hinzustellen, nur weil sie gerade so schön offensichtlich auf den Tisch hüpfen.
Es gab aber im Westen schon immer die unterschiedlichsten Strömungen.


By the way: Was ist denn der Sinn von Weihnachten und Ostern?
Da bin ich ja mal sehr gespannt!
Argumentierst Du von geheimer Kirchenseite her? Oder von der offiziellen Kirchseite her? Von Seiten der Atheisten, oder von Seiten der Durchschnittschristen? Aus Kindersicht? Aus Opa-Sicht?
Bin mal gespannt auf die vielen Definitionen.

[ nachträglich editiert von Schwertträger ]
Kommentar ansehen
16.12.2011 00:32 Uhr von erw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gottseidank schenken wir uns in der familie nichts bis wenig. das zusammenkommen ist das wichtigste.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?