12.12.11 12:17 Uhr
 143
 

Literatur: Neues Werk "Das Haus" von Andreas Maier erschienen

Autor Andreas Maier hat den zweiten Teil seiner Wetterau-Saga veröffentlicht. In "Das Haus" beschreibt der Autor auch diesmal einen Sonderling, der gewisse autobiografische Eigenarten mit Maier gemein hat. Hierzu rekonstruierte er seine Kindheitsjahre, an die er sich eigentlich nicht erinnern kann.

Die Beschreibung des Kinderalltags des Protagonisten zeigt hier keine Idylle, sondern den Wunsch nach einem einfachen Leben, das der Einzelgänger damals hatte. In der Schulzeit zieht sich die Eigentümlichkeit des Ich-Erzählers weiter durch.

Es fallen Ähnlichkeiten mit dem Protagonisten des ersten Bandes auf. Der Ich-Erzähler befindet sich dabei immer in einer Außenseiter-Rolle außerhalb der Gruppen, die ihn umgeben. Das nicht in eine bestimmte Kategorie einzuordnende Werk stärkt die Bezeichnung des Autors als Ausnahme-Literat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: micluvsds