12.12.11 11:06 Uhr
 5.636
 

Adblock 2.0: Gute Werbung soll in Zukunft nicht geblockt werden

Die beliebte Firefox-Erweiterung Adblock Plus hat für ihre neue Version eine gravierende Änderung angekündigt. In Zukunft soll unaufdringliche Werbung nicht weiter geblockt werden. Dies soll anhand einer Whitelist geschehen, welche zum aktuellen Zeitpunkt noch recht überschaubar ist.

Dies geschieht aus zwei Gründen. Zum einen soll verhindert werden, dass kleinere Internetseiten, die nur von Werbung leben, aus dem Geschäft gedrängt werden. Zum anderen wollen die Macher die Werbefirmen zum Umdenken bewegen und damit aufdringliche Werbung aus dem Internet verbannen.

Es wird aber weiterhin dem Nutzer überlassen, ob er unaufdringliche Werbung zulässt oder nicht. Da die meisten Nutzer ihre Einstellungen jedoch nur dann ändern, wenn es wirklich nötig ist, wird diese Option standardmäßig aktiviert sein


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Meister89
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Zukunft, Werbung, Adblock
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln
Bei Netflix kann man nun auch Filme und Serien downloaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2011 11:06 Uhr von Meister89
 
+48 | -7
 
ANZEIGEN
Ich finde es eine gute Idee. Wenn genug die unauffälliger Werbung zulassen wird es in Zukunft diese lästige Werbung die einen mit irgendwelche Musik nervt oder sich über wichtige Interaktionselemente legt endlich verschwinden.
Kommentar ansehen
12.12.2011 11:11 Uhr von Pikatchuu
 
+95 | -0
 
ANZEIGEN
Mir geht es ja auch nicht um Werbung die irgendwo an der Seite angebracht ist und die nicht stört.

Aber nervige Popups, oder Videos mit Lautstärke 100 die einfach Starten ohne das man was macht gehen gar nicht.... zu Shortnews Schau.

Kein wunder das man das wegblockt, Pech gehabt.
Kommentar ansehen
12.12.2011 11:36 Uhr von maexx
 
+27 | -11
 
ANZEIGEN
jeder ist: käuflich
und wer dann auf diese Whitelist kommt, bestimmt dann die Softwarefirma um ein kleines Entgeld natürlich.
Kommentar ansehen
12.12.2011 11:52 Uhr von Kodiak82
 
+31 | -0
 
ANZEIGEN
Solange Sowas ist nur okay, solange man das auch komplett ausschalten kann.
Kommentar ansehen
12.12.2011 12:04 Uhr von SystemSlave
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Deswegen habe ich ABP und NoScript drinne: Damit ist die Nervige Werbung bei 0. Na gut jede Werbung ist damit weg.
Kommentar ansehen
12.12.2011 13:36 Uhr von Prachtmops
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
och es gibt nix schöneres als nachts vorm pc zu sitzen.... zu surfen.... und dann haut dir ein popup mit voller möhre irgendwelche dämliche musik um die ohren...
das sorgte schon für so manchen herzkasper.

geil sind auch die werbungen die eine höhere auflösung nutzen, wie so manches netbook... da kann man schonmal nen paar angestrengte minuten mit dem suchen des großen "X" verbringen.

fakt ist aber leider, das werbung notwendig ist, da viele seiten sich dadurch finanzieren, von daher habe ich nichts gegen diese regelung.
als richtig erachte ich auch, das diese funktion deaktivierbar ist, für menschen mit wenig inet speed, kleinen auflösungen usw...
wir müssen uns heute überlegen, das viele dinge im internet erst durch werbung möglich gemacht wird, oder denkt
ihr, das sich seiten wie shortnews von der luft finanzieren?
würde man werbung komplett verbannen (was wohl keiner will), gäbe es bestimmt 40 % weniger content im internet.
darunter auch seiten, die ihr täglich besucht.

klar ist auch, das es hier natürlich nicht um unaufdringliche werbung geht, nen banner unter oder über der seite, sieht sicher keiner eng, die vollseiten werbung mit musik und verstecktem "X" zum schliessen, hingegen schon.
Kommentar ansehen
12.12.2011 13:48 Uhr von eichlober
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ LOCSA_XIII: Ich glaub, Adblock hat jetzt nach deiner konkret krassen Ansage voll Angst und wird dir allein die Entscheidung überlassen, was weltweit auf die Whitelist darf.
Achja, hast eigentlich schon ne Alternative für Adblock, die deiner würdig ist?
Kommentar ansehen
12.12.2011 14:42 Uhr von no_trespassing
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte im Büro mal Sex-Werbung auf dem PC: Und die Kollegen standen alle drumrum. Gut, dass sie sahen, dass es ein Browser-Pop-Up war, dass automatisch öffnet.
Adblock Plus ist eine wahre Wohltat.
Kommentar ansehen
12.12.2011 14:53 Uhr von realCaleb
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Adblock gibts doch nur aufgrund der vielen Popups auf Porno- und Warezseiten :)
Kommentar ansehen
12.12.2011 15:06 Uhr von Klecks13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Werbung: hat eigentlich erst angefangen zu nerven, nachdem die Marketing-Genies auf die glorreiche Idee gekommen sind, fast jede Seite mit aufgeblasenen Videoscripts zu spamen.

Ein netter kleiner Banner o.ä. hat mich nie gestört und zu würde mich auch heute nicht stören. Viele Seiten könnten ohne Werbung auch gar nicht existieren.
Aber wenn eine Seite mehrere Minuten zum Laden der 4 oder 5 eingebundenen Werbefilmchen braucht, dann nervt´s gewaltig. Und wenn sich dann noch die ganze Webseite wegen eines unsauberen Scripts aufhängt, ist endgültig Schluss mit lustig. Deshalb hab ich schon lange Adblock drauf.

Solange ich selbst noch entscheiden kann, was ich sehen will, finde ich die Idee mit der Whitelist völlig in Ordnung.
Kommentar ansehen
12.12.2011 15:06 Uhr von Petaa
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
gut: Auch ich habe Adblock bei ca. 30 Webseiten freiwillig abgeschaltet. Aber auch wirklich nur auf Seiten, wo die Werbung links oder rechts am Rand ist. Werbung die den Hauptteil der Webseite durchbricht (wie z.B. das Video über den Kommentaren bei Shortnews) oder gar neue Fenster/Videos öffnet, bleibt aber abgeschaltet!

Ich denke Shortnews könnte bei weniger Nervfaktor auf lange Sicht mehr Geld durch die Werbung machen, wenn sie es in diese Whitelist schaffen....
Kommentar ansehen
12.12.2011 16:46 Uhr von culturebeat
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
mit sowas schadet ihr ShortNews! ShortNews lebt von Werbung und wenn ihr die blockt, bekommt ShortNews kein Geld mehr.
Kommentar ansehen
12.12.2011 17:02 Uhr von KingPiKe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechte Werbung: Schelchte Werbugn gibts ja genug. Auch hier auf Shortnews:

- diese ollen Video-Popups die sich über den ganzen Screen ziehen und der Schließbutton ist ganz klein und in Dunkelgrau oben in der Ecke

- Werbung, die nachdem man auf das X drückt eine neue Seite öffnet mit noch mehr Werbung. Das X steht ja normalerweise für Schließen. Hier muss man aber auch das Quadrat drücken um die Werbung zu schließen. Das ist schon fast Betrug

- Werbung die den Rechner einfach total lahm legt weil einfach überdimensional

- Werbung die über eine halbe Seite geht

Ganz ehrlich...macht mal Shortnews ohne Werbeblocker auf...schrecklich....mit Smartphone ist Shortnews unbrauchbar!
Kommentar ansehen
12.12.2011 17:37 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mir egal: ich lass weiterhin alles sperren :p
Kommentar ansehen
12.12.2011 19:14 Uhr von vuk
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die schlimmste Internetwerbung ist die, bei der sich ein neues Fenster öffnet, das man, während der Inhalt gerade lädt, zu schließen versucht, dabei jedoch das Hauptfenster schließt -.-
Kommentar ansehen
12.12.2011 22:01 Uhr von Aggronaut
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Overlays: Sowie ungebetenen Video und Audio einblendungen hört der Spaß auf!

Shortnews nervt auch ohne Ende, dass könnte und sollte man User freundlicher gestallten
Kommentar ansehen
12.12.2011 22:27 Uhr von Endgegner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einfache Entscheidung: Wer an die ABP-Entwickler zahlt wird nicht geblockt :D Find das Plugin (bis jetzt) super ohne ABP wär ich schon lange nicht mehr auf SN unterwegs...
Kommentar ansehen
13.12.2011 13:17 Uhr von porthos
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
alles halb so wild. wenn wirklich und wahrhaftig NUR unaufdringliche werbung in die whitelist kommt, müsste diese liste für alle zeiten leer bleiben.
"unaufdringlich" und "werbung" schließen sich aus.
Kommentar ansehen
13.12.2011 13:53 Uhr von gmaster
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tsss: dann lösche ich die Whitelist, von mir soll niemand was verdienen. Fi** die Welt!
Kommentar ansehen
13.12.2011 15:56 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@LOCSA_XIII: >Rechschreibung nach Goethe, falls Fehler vorhanden.
Groß bedeutet LAUT!<

Nicht unbedingt.
In dem von Dir benutzten Zusammenhang bedeutet "groß" eigentlich eher "betont" und "eindringlich". Erst wenn ganze Sätze groß geschrieben werden, werden sie als "laut" interpretiert.
Wissen viele nicht, ist aber so.

Warum ist übrigens Dein Nickname groß geschrieben?
Schreit man den?
Kommentar ansehen
13.12.2011 15:58 Uhr von s-quadrat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
früher gab es noch ´echte´ Pop-Ups die konnte man (zu 56K-Zeiten) schon zuklicken bevor überhaupt die DNS-Antwort zurückgekommen war, das ging auch richtig schnell (kein JavaScript das erst den x-Button laden muss etc.)

Dann fanden Menschen es cool, PopUp-Blocker zu verwenden, und die Werbewirtschaft hat sich eben was neues (und inzwischen viel aggressiveres) ausgedacht...

AdBlock Plus dient bei mir eigentlich nur dazu, eine manuell gepflegte Liste von bekannten Werbe- und Trackingplattformen rauszufiltern (google-analytics, ivwbox, doubleclick,...), sowie die ganzen fratzenbuch-Like-Buttons etc. (45kB Javascript! und ausgeführt werden will das ganze auch noch)

Wenn eine Seite also ihre Werbung auf den eigenen Server packt und nicht über Google oder andere Monopolisten vermarktet, die den Nutzer über eine große Zahl von Webseiten hinweg verfolgen können, habe ich kein Problem damit, mir die anzugucken. (scheinen aber nur wenige zu machen...)

von diesen vorgefertigen Adblock-Listen (mit ganz vielen regulären Ausdrücken usw.) halte ich nicht viel, immerhin muss Firefox dann *jede einzelne URL* innerhalb einer Seite erstmal gegen die gesamte Liste checken... ist doch auch irgendwie albern, wenn man 90% der enthaltenen Adserver sowieso nie begegnen würde...
Kommentar ansehen
20.12.2011 10:40 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@s-quadrat: Jep - durch die Listen wird Adblock-Plus auch zum Browser-Bremsschuh - man kann das gerne mal per CCleaner betrachten, was sich dabei so ansammelt.

Für regelmäßig besuchte Seiten ist die Adblock-Ergänzung "Element Hiding Helper" (oder ähnliche Programme) die elegantere Lösung, da sie ganz einfach über DOM-Scripting funktioniert und sich somit beliebige Elemente/Container "abhängen" - sprich ausblenden - lassen und somit nicht nur Flash-Banner und i-frames, sondern auch im HTML-Code als Text eingebette Werbelinks (z. B. hier auf SN die horizontale Werbung).

Würde es das alles nicht mehr "geben", ist so etwas für den Eigenbedarf auch fix selbst gescriptet - man kann das ganze dann etwa über Grease Monkey laufen lassen. Womit ich sagen will, dass man clientseitiges Blocken von Werbung letztlich gar nicht verhindern kann.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?