12.12.11 09:43 Uhr
 224
 

Fluggesellschaft Air Berlin erwägt eine Erhöhung der Ticketpreise

Die krisengeschüttelte Fluggesellschaft Air Berlin will im kommenden Jahr die Preise auf Flugtickets anpassen. Vorstandschef Hartmut Mehdorn sagte in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung: "Die Preiserhöhung wird schrittweise erfolgen und für alle Strecken unterschiedlich hoch ausfallen."

Dieser Schritt ist nach Mehdorns Auffassung unvermeidlich. Die Fluggesellschaft trägt einen Schuldenberg von mehr als 600 Millionen Euro mit sich herum.

Weitere Mitarbeiter sollen aber nicht entlassen werden, allerdings gebe es einen Einstellungsstopp. Mehdorn hofft, mit diesen Maßnahmen bald wieder schwarze Zahlen schreiben zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Erhöhung, Fluggesellschaft, Air Berlin, Air
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Air Berlin streicht 1200 Stellen
Air Berlin plant die Entlassung von 1.000 Mitarbeitern
Berlin: Air Berlin steckt so tief in den roten Zahlen wie nie zuvor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2011 10:24 Uhr von Bravehart10191
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Mehdorns wütet wie er leibt und lebt.
Was macht er als erstes, die Preiese erhöhen, das konnte er bei der Bahn auch am Besten...

Wie wäre es mal mit die Attraktivität für die Kunden erhöhen, halt besser sein als der Wettbewerber, hmm.

cu Brave

[ nachträglich editiert von Bravehart10191 ]
Kommentar ansehen
12.12.2011 11:13 Uhr von jpanse
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach mal: die Familie besuchen welche zum Teil auf Gran Canaria lebt ist nicht mehr so einfach. Man überlegt schon ob man das Geld nicht anderweitig investiert.

Die Preise sind in den letzten Jahren schon explodiert. Aber um so teurer es wird um so weniger fliegen...denke ich.
Kommentar ansehen
12.12.2011 11:26 Uhr von Danielsun87
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ach was für ein blödsinn die von Air berlin sollten sich lieber mal überlegen, ob die weiter bei n24 parte bleiben..kostet dennen ja bestimmt auch im monat schon so 10-20 millionen..
lg

[ nachträglich editiert von Danielsun87 ]
Kommentar ansehen
12.12.2011 11:52 Uhr von Urrn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Bravehart10191: Was würdest du denn konkret machen, um Schulden abzubauen, hm? Mit PR und viel Wunschdenken klappt das leider so oft nicht.

Dass Mehdorn keine Leute entlässt, sondern "nur" die Preise erhöht, erachte ich als ausgesprochen vernüftig. Die, die sowieso fliegen wollen können eine Preiserhöhung sicher verkraften, für die Luft- und Lärmverpestung darf der wohlstandsverwöhnte Mittelständler auch mal inne Tasche greifen.

Was bleibt nun? Menschen, die weiter arbeiten drüfen, konsumieren und ihre Steuern bezahlen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Air Berlin streicht 1200 Stellen
Air Berlin plant die Entlassung von 1.000 Mitarbeitern
Berlin: Air Berlin steckt so tief in den roten Zahlen wie nie zuvor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?