11.12.11 19:53 Uhr
 18.103
 

ProSieben klärt "The Voice of Germany"-Lüge auf

Kandidat Stefan verwirrte am Freitag die Zuschauer, als er behauptete, bisher keine Bühnenerfahrung gesammelt zu haben.

Ganz genau genommen war das eine Lüge, da er bereits bei Popstars (2004) dabei war. Inzwischen hat der Sender aufgeklärt, dass dies nicht verschwiegen wurde, sondern einfach geschnitten wurde. Für Stefan ein Desaster.

Nächste Woche kämpft Stefan in den Battles um den Einzug in die nächste Runde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: belieber
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ProSieben, Lüge, Popstars, The Voice of Germany
Quelle: zeitgeistmagazin.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2011 19:53 Uhr von belieber
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.12.2011 19:58 Uhr von mahoney2002
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Ich, glaube der Wortlaut hätte hier auch noch rein gepasst.
Kommentar ansehen
11.12.2011 20:52 Uhr von Montrey
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
SSSUUUPPPEEERRRSSSTTTTAAAARRRSSS!!!! Tanzen einen Sommer und das wars !
Kommentar ansehen
11.12.2011 21:24 Uhr von TeKILLA100101
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@Montrey: ich habe kein talent aber disziplin und ich lasse mich am piercing durch die medien ziehn...



verstehe aber irgendwie die verwirrung und das schneiden nicht?! der kerl hat in der sendung jetzt gesagt er hat keine erfahrung? und was wurde dann geschnitten was diesen unglaublichen skandal ausgelöst hat?
Kommentar ansehen
11.12.2011 21:26 Uhr von