11.12.11 19:17 Uhr
 289
 

US-Modellbahnfirma plant den Kauf von Märklin

Für die insolvente Firma Märklin gibt es neue Hoffnung.

Die US-Modellbahnfirma Lionel plant den Kauf der Firma für 60 Millionen Euro. Doch es soll vertraglich festgehalten werden, dass die Produktionsstätten in Göppingen und Györ in Ungarn bestehen bleiben.

Doch es scheint, dass Lionel die Produktion nach China verlegen will. Die Firma Lionel ist wie Märklin eine Ikone auf ihrem Gebiet und produziert hauptsächlich Modellbahnen mit der Spur 0.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Kauf, Märklin, Modellbau
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2011 20:26 Uhr von CommanderRitchie
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Leider, leider will man anscheinend nur den Namen Mäklin kaufen.......... mit all seinen Mythen und dem guten Namen.

Na gut.... es ist wohl wie es ist.........wobei.......
Was mir in diesem Zusammenhang richtig auf den Wecker geht: Den deutschen Automobil-Herstellern wird - trotz Milliardengewinnen - vom deutschen Staat mehrere Millionen Euro zuschüsse für "Innovationshilfe" in den Rachen geworfen.
Ein solches deutsches Traditionsunternehmen jedoch ... ein synonym für "Made in Germany".... wird den Globalplayern zum Fraß vorgeworfen.
Was für eine SCHANDE !!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?