11.12.11 16:32 Uhr
 622
 

Roboterähnliches elektrisches Miniauto für die Stadt - der Kobot aus Japan

Der Kobot ist das erste Fahrzeug, das von dem kleinen japanischen Unternehmen Kawa Tomsk, im Rahmen der Tokyo Motorshow vorgestellt wurde. Drei verschiedene Prototypen des Elektrofahrzeugs wurden der Öffentlichkeit vorgestellt.

Gedacht sind die Mini-Flitzer in Roboter-Optik für die Stadt. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 30 km/h eignen sie sich nicht für längere Strecken. Die als Ein- oder Zweisitzer produzierten Fahrzuge lassen sich auf Knopfdruck um 30 beziehungsweise 40 Zentimeter verkürzen.

Das Verkürzen, um die Fahrzeuge auf geringerer Stellfläche parken zu können, kann auch via Tastendruck mit dem Smartphone eingeleitet werden. Der Kobot kann auch in einem "Low-Speed Modus" betrieben werden. So könnte das Fahrzeug auch Gehwege gemeinsam mit Fußgängern nutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Japan, Stadt, Roboter, Neuheit, Elektrofahrzeug
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diskussionen um Dobrindts PKW-Maut nehmen kein Ende
Wissenschaftlicher Dienst des Bundestags: Pkw-Maut eventuell europarechtswidrig
Alternativplan zu Verkauf: Opel könnte reine Elektromarke werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2011 16:47 Uhr von serena66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Witziges Auto :-): wirkt im Video in der Quelle eher wie ein Seniorenmobil in bunt. Aber für die Stadt könnts was sein. Gerade in Fußgängerzonen oder in den Zonen, in die man nur mit grüner Plakette fahren darf, könnten die Dinger was bringen. Nur wie bekommt man die dahin?
Kommentar ansehen
11.12.2011 19:20 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Dinger sind leider nicht mal tauglich um 5 Pakete zur Post zu fahren, oder 3 Tüten Lebensmittel vom Einkauf nach Hause mitzunehmen. Sonst wäre die Idee für viele Senioren, die Schwierigkeitn mit dem Laufen haben nett. Aber es hat nichtmal Platz für eine Kiste Sprudel oder Einkäufe.
Kommentar ansehen
11.12.2011 20:11 Uhr von D4L
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ouhjaaaahh!!!!!!!!! Weihnachtsmarkt in 10 Jahren kann ja mal mega lustig werden!! Ich hoffe die Dinger haben ne Hupe,,damit alle fröhlich zum Takt von Weihnachtsliedern hupen können sobald ihnen wahlloses draufhämmern aufn *ack geht!!!

Ich freu mich drauf :-D Jiiiihaaa :-D Weis schon jemand wann die Sportversion kommt?
.......................
(Apropos, diesen Kommentar kann man auf jedes beliebeige "Volksfest" oder Ereigniss umschreiben)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ausländerfeindliche Aktion? - Palmen vor Mailänder Dom angezündet
USA: Vergewaltigte Frauen müssen Tätern Umgang mit Kindern zugestehen
Studie: Wenn die Eltern Alkohol trinken, berauschen sich auch die Kinder häufig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?