11.12.11 12:20 Uhr
 305
 

Rügen: Einbrecher versteckt sich in einer Tiefkühltruhe

Auf der Insel Rügen schlugen zwei Männer die Scheibe einer Pommesbude ein und gelangten so in das Lokal. Sie wollten Getränke mitgehen lassen.

Doch die beiden 23 und 24 Jahre alten Einbrecher wurden von der Polizei überrascht.

Der 24-Jährige konnte sofort dingfest gemacht werden. Der andere Täter wurde von den Beamten in einer Eistruhe entdeckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Einbrecher, Rügen, Tiefkühltruhe
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden
Schwerer Unfall beim Radrennen in Berlin-Wannsee - Rennfahrer in Lebensgefahr
Hamburg: Gruppenvergewaltigung in Erstaufnahmeeinrichtung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2011 13:16 Uhr von kingoftf
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Deckel der: Eistruhe zukleben und dann einschalten.....
Kommentar ansehen
11.12.2011 21:27 Uhr von MBGucky
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@kingoftf: die werden die Eistruhe wohl kaum über Nacht abschalten. Hätten sich die Polizisten mit der Suche einfach was Zeit lassen können.
Kommentar ansehen
12.12.2011 04:30 Uhr von iarutruk
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
und zweitens kommt es anders als man denkt.

2 idioten mehr, die die polizeiakten füllen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarland: CDU klarer Gewinner, Grüne raus, AfD drin!
Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden
Schwerer Unfall beim Radrennen in Berlin-Wannsee - Rennfahrer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?