11.12.11 11:07 Uhr
 69
 

Mexiko: Erdbeben erschüttert Süden Mexikos - mindestens zwei Tote

Bei einem Erdbeben im Süden Mexikos sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Das Beben, dessen Epizentrum 166 Kilometer südlich von Mexiko-Stadt lag, erreichte eine Stärke von 6,5.

Die Behörden gaben weiter an, dass Hunderte von Bewohnern aus ihren schwankenden Häusern auf die Straße gerannt sind. Marcelo Ebrard, Bürgermeister der mexikanischen Hauptstadt, ließ über Twitter verkünden, dass man keine größeren Schäden zu beklagen hätte.

Der pazifische Feuerring, auf dem ein großer Teil Mexikos liegt, ist ein hufeisenförmiger Gürtel von Vulkanen. Dieser umschließt fast den gesamten Pazifik. Außerdem stoßen dort mehrere Platten, die sich ständig bewegen, aufeinander. Aufgrund dessen kommt es immer wieder zu Erdbeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
<
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Mexiko, Erdbeben, Süden