11.12.11 11:05 Uhr
 1.325
 

USA: Lockheed Martin erhält Staatsauftrag

Der Rüstungskonzern Lockheed Martin hat einen Staatsauftrag der Vereinigten Staaten an Land gezogen. Das Volumen des Auftrags beträgt vier Milliarden US-Dollar.

Bestellt wurden bei Lockheed Martin 30 Kampfflugzeuge des Typs F-35. Das gab das US-amerikanische Verteidigungsministerium bekannt. 21 Kampfjets wird die Air Force erhalten, sechs die US-Navy sowie drei die US-Marine Corps.

Weitere Einzelheiten, so eine Unternehmenssprecher, wurden bislang noch nicht erörtert. Die Regierung der USA hat vor, über 2.440 Kampfjets des Typs F-35 zu erwerben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Verteidigungsministerium, Rüstungsindustrie, Lockheed Martin
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2011 11:21 Uhr von ZzaiH
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
interessant: 30 stück kosten 4 mrd
wieviel kosten dann wohl die 2440 stück? wollten die amis nicht sparen?
Kommentar ansehen
11.12.2011 11:30 Uhr von snake-deluxe
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
aufrüsten: geht bei den Amis immer ^^
Kommentar ansehen
11.12.2011 11:43 Uhr von ing_86
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
die habens doch dicke: die haben zwar höhere schulden als die eurozone und standen doch jetzt schon mehrfach vor dem staatsbankrott, aber dafür findet sich immer geld.
Kommentar ansehen
11.12.2011 12:53 Uhr von FellatioShot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sparidee: Wikipedia: "Die F-35 ist ein Mehrzweckkampfflugzeug, das die General Dynamics F-16, McDonnell Douglas F/A-18, Fairchild-Republic A-10, General Dynamics F-111 und bis 2012 auch die AV-8B-Harrier-II-Jets ersetzen soll."

Also für die USA eine Sparidee. Neija ist halt jetzt die Frage was billiger ist. Die Alten behalten oder diese durch neue ersetzen.
Kommentar ansehen
11.12.2011 12:59 Uhr von Askeria
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
das wird der frau von cheney und die investoren aus dem bush-lager sehr freuen.....
wenn jetzt auch noch exxon dick mit kassieren darf, steht die nächste "weltwirtschaftskrisenparty"... und wir ALLE bekommen eine einladung - garantiert.

[ nachträglich editiert von Askeria ]
Kommentar ansehen
11.12.2011 13:41 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@FellatioShot: Es stimmt schon daß sie damit versuchen viele spezialisierte Maschinen durch ein Einheitsmodell zu ersetzen, aber selbst mit dem enormen technischen Fortschritt halte ich es für sehr gewagt so etwas anzugehen.
Eine F35 wird es niemals schaffen eine so spezielle Rolle wie die der A10 oder die enorme Waffenlast einer F111 zu ersetzen. Sicher ist es klein schlechtes Flugzeug, aber spezialisierte Modelle werden immer überlegen sein.
Kommentar ansehen
11.12.2011 13:47 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Spannend. Das ist ja auch erst seit 4 Jahren bekannt.

http://de.wikipedia.org/...

Hier übrigens eine Übersicht. Je mehr ausgeliefert werden, desto günstiger wird es. Außerdem kommen noch Exportaufträge dazu.


@ ing_86

Die absolute Höhe der Schulden ist irrelevant. Wichtig ist, welche Werte den Schulden gegenüber stehen.

"und standen doch jetzt schon mehrfach vor dem staatsbankrott"

Weil es, nicht wie z.B. in Europa, keine automatische Anhebung der Schuldengrenze gibt.
Kommentar ansehen
11.12.2011 13:51 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Johnny Cache: Die Zeiten der großen Panzerarmeen, welche man im Tiefflug schwer gepanzert mit relativ günstiger Massenmunition (= 30mm Geschosse) vernichten wollte, ist vorbei.

Außerdem gehen die A-10 an die ANG und verbleiben dort noch mehrere Jahrzehnte im Dienst.


Die F-111 ist bereits seit mehreren Jahren ausgemustert, die Kompetenzlücke besteht also, so gesehen, eh schon.


Natürlich sind spezialisierte Modelle immer besser - ganz krass auch der Wechsel von F-14 auf F/A-18 - aber im Zuge der Vereinheitlichung von Produktion/Personal/Ersatzteilen geht es eben nicht anders.
Kommentar ansehen
11.12.2011 14:05 Uhr von Jens002
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Stealth-Technik gegen Typen in Sandalen und AK. Die brauchen dringend wieder einen starken Feind! Wer meldet sich freiwillig?
Kommentar ansehen
11.12.2011 14:09 Uhr von XaLox
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn das nicht mit dem Iran zutun hat...
Kommentar ansehen
11.12.2011 15:01 Uhr von Horfe89
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
horfskin: vieleicht kaufen die dies um jemanden noch mehr geld zu rauben
Kommentar ansehen
11.12.2011 15:51 Uhr von Akaste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist die Navy und die Marine nicht ein und dasselbe?
Kommentar ansehen
12.12.2011 01:26 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Akaste: Die Navy und die Marine sind das Selbe, ja.

Das United States Marines Corps allerdings ist eines der vier Teilstreitkräfte der USA.
vgl. http://de.wikipedia.org/...


Dass das in der News falsch ist, stimmt allerdings.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?