11.12.11 09:24 Uhr
 5.560
 

Weihnachtsmarktbesucher mit Liquid Ecstasy vergiftet (Update)

Der Unbekannter, der in den zurückliegenden Tagen mehrere Besucher unterschiedlicher Weihnachtsmärkte in Berlin vergiftet hatte, nutzte dafür offenbar die Droge Liquid Ecstasy.

Der Mann hatte seine Opfer angesprochen und von einer angeblichen Geburt seiner Tochter berichtet. Mit Schnapsfläschchen wollte er darauf anstoßen.

Die Betroffenen litten unter Übelkeit und Krampfanfällen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: diesundas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Täter, Vergiftung, Ecstasy, Weihnachtsmarkt
Quelle: www.videozeugen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2011 09:58 Uhr von usambara
 
+47 | -4
 
ANZEIGEN
Titel falsch "Ecstasy" ist ein Amphetamin, während "Liquid Ecstasy" Gamma-Hydroxybuttersäure ist- und somit auch keinerlei chemische Verwandtschaft der Beiden besteht.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
11.12.2011 10:35 Uhr von Karma-Karma
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Oh Mann: Geht der Weihnachtsmarktterror etwa wieder los? o.O http://www.paramantus.net/... (<<< Satire!)
Kommentar ansehen
11.12.2011 12:33 Uhr von mrpinkk
 
+10 | -18
 
ANZEIGEN
@ Schlottentieftaucher: Sorry vorab, aber wer hat dir denn ins Hirn gesc**ssen ????
Kommentar ansehen
11.12.2011 13:24 Uhr von Aggronaut
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
die waren: bestimmt alle gut drauf :D
Kommentar ansehen
11.12.2011 13:52 Uhr von Jaegg
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@mrpinkk: google mal ironie

wenn er liquid ecstasy verteilt will er wohl den fressbuden eins auswischen :D
Kommentar ansehen
11.12.2011 15:30 Uhr von achjiae
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wurde das GHB/GBL im Körper der Opfer nachgewiesen, oder ist das nur eine Vermutung der "Reporter"? Die Quelle ist genauso mager wie die News an sich.
Kommentar ansehen
12.12.2011 04:22 Uhr von Cherry1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Asozial Heutzutage kann man wirklich nirgendwo mehr hingehen , ohne die Angst zu haben, dass dich ein Amokläufer auf offener Straße erschießt, irgendwelche Ärzte einen derartigen Scheiß mit dir verzapfen oder du in Bezug auf die News auf dem Weihnachtsmarkt vergiftet wirst.

KRANKE WELT!!!
Kommentar ansehen
12.12.2011 21:29 Uhr von Cherry1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: Ich glaube kaum, dass man hier an der Intelligenz der Opfer zweifeln muss.
Mag sein dass manche beim Feiern dieses Ziel "so viel wie möglich saufen und am besten kostenlos" verfolgen, aber auf dem Weihnachtsmarkt ist das doch was anderes als in so einer 0815 Disco.
Im ürbigen habe ich in einem anderen Artikel über diese Vorfälle auf dem Weihnachtsmarkt gelesen , dass der Täter seinen Opfer erzählt habe , er sei gerade Vater geworden und habe die Opfer daher auf einen "Schnaps" eingeladen.
Den Schnaps da abzulehnen wäre unhöflich oder?

Wenn der Täter das passende Erscheinungsbild (sprich der liebe Nachbar-von-nebenan-Typ) ist, dann hättest vielleicht sogar du den Schnaps nicht abgelehnt .

[ nachträglich editiert von Cherry1989 ]
Kommentar ansehen
12.12.2011 23:21 Uhr von there4you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
den Typen wegen versuchten Mordes(nichts anders ist das) verurteilen und falls Migrant,sofort abschieben.Den Opfern Schmerzensgeld zusprechen in mind. 4 stelliger Höhe.
Kommentar ansehen
13.12.2011 00:29 Uhr von Cherry1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: Ich persönlich trinke auch keinen Schnaps und habe noch NIE in meinem Leben von einem Fremden ein Getränk angenommen (dafür hat meine Mama mich viieel zu misstrauisch erzogen ;-) ).

Ich wollte damit sagen, dass nicht jeder Mensch so misstrauisch ist, und wenn der Mann, wie oben schon erwähnt, einfach einen ziemlich vertrauenswürdigen Eindruck gemacht hat, dann kann man den Opfern im Prinzip auch keinen Vorwurf machen. Mit fehlender Intelligenz hat das nichts zu tun, eher mit mangelndem Misstrauen mit dem man heutzutage (nicht nur in Berlin) eigentlich tagtäglich durch die Straßen gehen sollte.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?