10.12.11 20:28 Uhr
 373
 

Kurios: Russische Regierung gibt an Demonstranten "Grippewarnung" heraus

Nach den nicht ganz unumstrittenen Parlamentswahlen in Russland hat die Regierung in Moskau an die Massenprotestler geraten, wegen Schlechtwetter abzusagen.

Bei der Protestaktion werden an die 30.000 Teilnehmer erwartet. Die Organisatoren fordern wegen Verdacht auf Wahlfälschung Neuwahlen und die Freilassung von politischen Inhaftierten.

"Ich empfehle, nicht zu den Demonstrationen zu gehen, es ist kalt und wir erwarten noch schlechteres Wetter." Mit diesen Worten hat sich der Chef der Gesundheitsbehörden, Gennadi Onischtschenko, an die Teilnehmer gewandt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Regierung, Warnung, Grippe, Kurios
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?
Ex-CDU-Politikerin Erika Steinbach findet, "Heute Show" diffamiert die AfD
Red-Bull-Chef Mateschitz´ Faktencheck-Projekt trifft bei Medien auf Skepsis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2011 20:45 Uhr von Tolado11
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird die Leute sicher abhalten für ihre Grundrechte und die Demokratie einzutreten....
//Ironie off
Kommentar ansehen
10.12.2011 21:12 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ich würde Putin: glatt zutrauen das er dort paar Grippeviren verteilen läst. Sind relativ ungefährlich aber schaltet die Gruppe aus...
Kommentar ansehen
11.12.2011 05:46 Uhr von Pils28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Revolution fällt aus, Schlechtwetterwarnung! ;-): Er ist doch nur besorgt. Wenn in naher Zunkunft manch einer, nach kurzem Leiden, einen tragischen Tod stirbt, war es wohl die Russische Grippe!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahnschläger
Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?