10.12.11 19:17 Uhr
 103
 

Investoren und China sorgen für steigende Ölpreise

Am gestrigen Freitag haben die Investoren stark auf Rohstoffe zugegriffen. Ausschlaggebend war, dass China Milliarden in den USA und in Europa investieren will.

Die Ölpreise konnten daher gestern zulegen. So kostete zuletzt ein Fass (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent 108,43 US-Dollar, das waren 0,3 Prozent mehr als am Donnerstag.

Der Preis für ein Barrel West Texas Intermediate stieg um 0,2 Prozent auf 98,55 US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, China, Europa, Ölpreis, Anstieg, Investition
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2011 14:20 Uhr von alexanderr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
China wieder der Sündenbock...
Aber was die Ölmultis für Hebel in Bewegung setzen, is wieder egal!!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?