10.12.11 18:09 Uhr
 180
 

Tipps zur Vermeidung von Erfrierungen im Winter

Warme Kleidung ist im Winter unerlässlich, denn Erfrierungen bekommt man nicht erst bei Minus 20 Grad, sondern diese sind schon bei Temperaturen um den Gefrierpunkt möglich. Besonders schnell geht dies, wenn Nässe und Wind im Spiel sind.

"Wenn Kälte auf den Körper einwirkt, versucht dieser, sich zu schützen und die im Körper vorhandene Wärme festzuhalte", so Dieter Conrad, Vorsitzender des Hausärzteverbandes Hessen in Neuental. Taubheit und Blässe sind erste Anzeichen für eine Erfrierung.

Um so länger die Kälte einwirken kann, um so mehr wird das betroffene Gewebe geschädigt. Bei ersten Anzeichen sollte man sich sofort Aufwärmen. Wetterfeste Kleidung, gefütterte Schuhe bis hin zu warmen Strümpfen helfen. Feuchte Kleidung sofort ausziehen. Fettcreme schützt das Gesicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Winter, Schutz, Kälte, Maßnahme, Vermeidung, Erfrierung
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?