10.12.11 17:38 Uhr
 145
 

Friedrich Merz gegen mögliche Partei von Eurogegnern

Friedrich Merz galt bisher als Hoffnungsträger einer noch zu gründenden Partei von Eurogegnern. Der ehemalige Spitzenpolitiker der CDU hat sich nun von solchen Ideen deutlich distanziert.

In einem Schreiben an Hans-Olaf Henkel, ehemaliger Chef des BDI, bat er darum, seinen Namen nicht mehr im Zusammenhang mit einer neuen konservativen Partei zu nennen. Merz distanzierte sich von den Positionen der Eurogegner. Deren Auffassungen teile er nicht, so Merz.

Mehrere weitere Politiker, die in diesem Zusammenhang genannt wurden, distanzierten sich ebenfalls von einer Partei "rechts der Union". Wolfgang Bosbach von der CDU sowie Peter Gauweiler von der CSU erklärten, sich in ihrer Partei wohl zu fühlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Partei, Gründung, Distanzierung, Friedrich Merz
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2011 18:08 Uhr von shadow#
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Bitte gründet das Ding! Die Parteizentrale wird dann in eine geschlossene Irrenanstalt verlegt und schon haben wir ein Problem weniger in unserem Land.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?