10.12.11 14:32 Uhr
 10.016
 

Köln: Wegen Döner wurde Straßenbahnfahrer von drei Lehramtsstudenten zusammen geschlagen

Es geschah im Januar diesen Jahres. Drei angehende Lehramtsstudenten, zwei Männer und eine Frau, setzten sich mit Döner und Getränken in eine Straßenbahn.

Als der Fahrer sie auf das Verzehrverbot in der Bahn hinwies, ignorierten sie dies. Dann wollte der Fahrer die drei aus der Bahn werfen, da eskalierte die Situation.

Sie schlugen den Fahrer zusammen. Nur durch das Eingreifen anderer Fahrgäste konnte schlimmeres verhindert werden. Jetzt die Urteile: Die beiden Männer kamen mit drei Monaten auf Bewährung davon, die Frau bekam eine Geldstrafe in Höhe von 160 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Urteil, Körperverletzung, Döner, Delikt
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2011 14:48 Uhr von ChRiSsTyLeR
 
+32 | -5
 
ANZEIGEN
@Warpilein2: Ich auch, aber ich lade nix runter.
Kommentar ansehen
10.12.2011 14:54 Uhr von quade34
 
+68 | -3
 
ANZEIGEN
Das waren Lehramtsstudenten? Sind das die "Pädagogen der Zukunft"?
Kommentar ansehen
10.12.2011 14:54 Uhr von culturebeat
 
+3 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.12.2011 14:57 Uhr von Jaecko
 
+41 | -4
 
ANZEIGEN
Und sowas will unsere Kinder unterrichten?
Ich könnt so kotzen...
Kommentar ansehen
10.12.2011 15:07 Uhr von irykinguri
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
solche leute wollen lehrer werden? unverständlich. können sich nicht ban die elementarsten regeln halten und wollen selber wissen vermitteln und regeln beibringen???
das schönste ist das sie ein strafbonus bekamen weil ´die armen drei ja betrunken waren. ok nehmt drogen rastet aus und bekommt noch n bonus weil ihr drogen nehmt die ihr nicht vertragt. alkohol gehört verboten und jeder der trinkt gehört in knast.
Kommentar ansehen
10.12.2011 15:10 Uhr von darQue
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
schwaches bild... ich bin selbst lehramtstudent und das genaue gegenteil von den schwachköpfen ^^
Kommentar ansehen
10.12.2011 15:13 Uhr von quade34
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
darQue: Eigenlob stinkt. Aber Sie könnten mit dazu beitragen, dass mehr Respekt und Anstand vermittelt wird.
Wie wäre es denn mit studentischen Selbsterziehungsseminaren?

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
10.12.2011 15:41 Uhr von artefaktum
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@franz.g: "angemessene konsequenz wäre, döner zu verbieten (...)"

Und wenn die drei belegte Käsebrötchen gegessen hätten, sollten wir belegte Käsebrötchen verbieten, um in Zukunft solche Gewalt zu verhindern! ;-)
Kommentar ansehen
10.12.2011 15:43 Uhr von Klabusterbaer
 
+55 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz klar! Es handelt sich um eine tat mit immatrikulationshintergrund!
Kommentar ansehen
10.12.2011 15:49 Uhr von azrael_w
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
wer gewalt ausübt: der gehört schlicht und einfach nicht ins lehramt, punkt basta, denen gehört ein berufsverbot ausgesprochen
Kommentar ansehen
10.12.2011 15:58 Uhr von TheRoadrunner
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
Express Da wird aus einem Schlag wohl schnell mal ein "zusammengeschlagen". Die Frage ist zudem, wie der Fahrer der Straßenbahn die Leute angesprochen hat. Bekanntlich macht auch immer der Ton die Musik.

Selbst Express schafft jedoch zumindest eine Unterscheidung: die Frau hat wohl nicht zugeschlagen, sondern nur beleidigt.

"angehende Lehramtsstudenten" ist übrigens doppelt gemoppelt - entweder "angehende Lehrer" oder "Lehramtsstudenten".

Zudem: in der Quelle steht: zwei Lehramtsstudenten und eine Frau - d.h. dass die Frau wohl keine Lehramtsstudentin war.

Es ist zu hoffen, dass die beiden noch etwas reifen, bevor sie auf Kinder losgelassen werden.

@ franz.g: ich sehe in Menschen wie dir ein größeres Problem als in muslimischen Mitbürgern.
Kommentar ansehen
10.12.2011 16:00 Uhr von Jolly.Roger
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Gottseidank haben die anderen Fahrgäste durch ihr Eingreifen schlimmeres verhindert, sonst hätte es u.U. einen echten "Döner-Mord" gegeben.

Anfangs dachte ich ja, dass es der Express wohl mit dem "zusammen geschlagen" etwas übertrieben hat, bei dem Strafmaß kann es eigentlich nicht mehr als eine leichte Ohrfeige gewesen sein. Dann aber habe ich in der Quelle gelesen, dass das Opfer schon am Boden lag.

Schon heftig, Alkohol hin oder her, vor allem für Lehramtsstudenten.
Kommentar ansehen
10.12.2011 16:25 Uhr von kingoftf
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Das: waren Lehramtsstudenten für die Hauptschule und da muss man als Student auch sowas lernen.
Kommentar ansehen
10.12.2011 17:04 Uhr von Merldeon
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die KVB: sollte die Bahnfahrer und Kontroloere endlich im Umgang mit dem Tonfas oder Baseballschläger ausbilden ,wenn dann solche Elemente auftauchen bekommen diese gleich die richtige Züchtigung .
Kommentar ansehen
10.12.2011 17:28 Uhr von Floppy77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und solche Subjekte sollen Lehrer werden dürfen? Eine viel zu milde Strafe, immerhin sind das ja keine Idioten die nichts im Kopf haben, immerhin reichts ja für ein Studium.

Wenn die an einer Problemschule landen und dort alle paar Monate verprügelt werden, würde mich das gar nicht jucken.
Kommentar ansehen
10.12.2011 17:31 Uhr von Treibeis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
So ähnlich könnte es gewesen sein: http://youtu.be/...
Kommentar ansehen
10.12.2011 17:38 Uhr von alicologne
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
mhm Das kommt vom türkischen Döner, der macht aus jedem einen Schläger und Dönerbereicherer...
Kommentar ansehen
10.12.2011 17:45 Uhr von salud
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
irgendwie bekomme ich hunger auf ein döner,mhh mal zum dönermann fahren
Kommentar ansehen
10.12.2011 18:41 Uhr von shadow#
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Angehende Lehrer? Mindestens die Verbeamtung können sie mit einem Eintrag im Bundeszentralregister in den nächsten 5 Jahren komplett vergessen und auch für ein Referendariat etc. rutschen sie automatisch hinter fachlich gleichwertig qualifizierte Mitbewerber. Glückwunsch!
Kommentar ansehen
10.12.2011 18:51 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was sind hier denn wieder für Kinder entlaufen? Immer diese völlig lächerlichen und falschen Verweise auf die ach so harte Rechtsprechung bei Urheberrechtsverletzungen.

Es gibt niemanden der für das private Downloaden in den Knast geht, es sei denn er hat kein Geld seine Strafe zu bezahlen (dann darf er sie abarbeiten) oder er ist unbelehrbar.
Und Zusammenschlagen ist hier ja auch auslegungssache. Hab schon mitbekommen dass jemand gerufen hat er wäre zusammengeschlagen worden dabei hat er sich grad mal eine gefangen.

Die Aktion ist natürlich zu verachten
Kommentar ansehen
10.12.2011 19:18 Uhr von str8fromthaNebula
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
10.12.2011 15:08 Uhr von franz.g: du bist auf dem richtigen weg ;)
Kommentar ansehen
10.12.2011 21:18 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wer weiß wie der fahrer aufgetreten ist: Manchmal können die sich benehmen wie könige, als ob jeder in Ihrer Bahn ein untermensch sei. Da kann man schon mal die Beherschung verlieren. Ich kann das gut nachvollziehen da ich ähnliche Erfahrungen gemacht habe. Einem Kontrolleur habe ich auch mal eine gegeben da er mch extrem angefahren und beleidigt hat, gott sei dank wurde ich nicht erwischt und konnte abhauen. Die Bahn und die verkehrsbetriebe sollten ihrem personal dringenst einen benimmkurs spendieren. Unfreundlichere und überheblichere Mitarbeiter als bei der Bahn sind mir noch nirgendwo begegnet.
Kommentar ansehen
10.12.2011 21:36 Uhr von Der_Anonyme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ PeterLustig2009 ("fleißige" Lehrer): Es gibt kein "abarbeiten"!
Wo soll das stattfinden?
Beim Abmahnanwalt in dessen Internetzimmer, wo meist Studenten sich ein paar Euro verdienen indem sie Raubmordkopierer jagen?
Geldstrafen können nicht abgearbeitet werden, das ist Unfug.
Zumindest nicht auf Anordnung des Gerichtes. Wenn der Gläubiger von sich aus dem Gericht anbietet dass der Schuldner die Summe bei ihm "abarbeitet" mag das noch was anderes sein.

Auch bei reinen Geldstrafen (z.B. gegen einen Dissidenten) bietet der Staat kein Abarbeiten von Geldstrafen an.
Auch dann nicht, wenn der Schuldner das nicht zahlen kann.
Da zahlt der Staat lieber den Knastaufenthalt...

P.S.: Eine Haftstrafe auf Bewährung ist immer besser als eine Geldstrafe.
Denn eine Haftstrafe auf Bewährung bedeutet keinerlei Nachteil.




@eternal_walzt

Was haben Lehrer denn im Urlaub zu tun?
Vorbereitung des Materials des nächstens Jahres?
Da nutzen sie ja wohl jedes Jahr das Gleiche Material.
Im Grunde sind Lehrer oft nur dumme Tafelvollschreiber.
Die Haben ihren Zettel in der Hand, und kopieren es mit der Kreide an die Tafel damit alle es abschreiben.
So kriegt man die Stunde auch rum.
Jede Lernsoftware ist Besser als diese faulen Parasiten. Den interaktiven Faktor (nachfragen und erklären lassen) den ein Lehrer bieten soll kann man in einer Klasse von 20 Leuten doch vergessen. Vor allem wenn der die ganze Stunde damit verbringt seinen Zettel auf die Tafel zu schreiben.
Da der den Zettel ja auch als Ausdruck verteilen könnte (#1-Ausrede sind die Kosten...), ist das Zeit schinden mit möglichst denkleistung sparender Beschäftigung schon ein berechtigter Gedanke.
Er/Sie könnte alternativ die Blätter auch zum Download anbieten. Aber da scheint es auch Ablehnung zu geben.

Was steckt dahinter? Eine perverskonservative Einstellung keine Arbeit einzusparen? Dass es irgendwie "Sündig" ("müßiggang" oder "trägheit") wäre, wenn man dies den Schülern erspart? Dass Lernen mit "Leiden" verbunden sein muss (beim Schreiben sogar mit körperliuchem Leid, wenn unter einer Seite der Schmerz einsetzt)? Wer nicht die ganze Zeit damit verbringt die Tafel abzuschreiben, der hat auch mal die Chance sich zu merken was da steht.
Abschreiben hilft nämlich mitnichten beim lernen! Was ich abschreiben musste, habe ich mir NICHT gemerkt.
Der Mensch ist NICHT "Multitaskingfähig", das ist Deppen/Tussen-Geschwurbel.
Schreiben ist eine evolutionör betrachtet recht junge Erfindung des Menschen. Nichts natürliches.
Das erfordert besondere Aufmerksamkeit.




@Cyrus2k1

Einen besseren (Image)schaden für die Bahn UND den Kontrolleur könnte man erreichen indem jemand so einen vorfall mitfilmt.
Wenn möglich lässt man sich dann noch den AUsweis des Kontrolleurs zeigen, und notiert ihn sich um ihn später in der Video einzufügen.
Wenn man Glück hat findet man ihn in der Gegend, und kann noch seine Privatadresse mit rein nehmen.

Legt noch die Beine/Füße hoch.
Da gibt es so ein paar geistig Behinderte die das sogar zu einer Straftat aufbauschen, was von 80 Euro faseln, wenn ihr eine Tüte unterlegt bzw. die Schuhe/Beine in einer Tüte stecken.
Da geht es nicht mehr um logisch nachvollziehbaren Schutz der Einrichtung vor Schmutz, da steckt mehr dahinter.
Evtl. eine art pervertierter Moralverstellungen zum "Füße hochlegen" die auch diese Jungen Angestellten der ÖPNV/Bahn unreflektiert (Kadavergehorsam) aufegsogen haben.
Menschen die nicht selbst denken, Menschen die ihr Verhalten an den von ihnen angenommenen Wünschen und Moralvorstellungen der angenommenen Masse ausrichten:
http://de.wikipedia.org/...

Ein Extrem dieser Richtung ist der Erwachsene der Kinder anblafft wenn sie einen Schirm benutzen.
So als wäre ein Schirm eine Art ALterstatussymbol für Erwachsene.
Kein Scherz, schon erlebt.

[ nachträglich editiert von Der_Anonyme ]
Kommentar ansehen
10.12.2011 22:04 Uhr von umb17
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was sind angehende Studenten? Schüler, oder?
Kommentar ansehen
10.12.2011 23:16 Uhr von heavensdj
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich: hab jetz trotzdem voll bock auf nen döner :/

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?