10.12.11 13:55 Uhr
 1.872
 

Kommt es zum Krieg im Iran?

Es gebe schon lange keinen israelisch-palästinensischen Friedensprozess mehr, weil die Palästinenser das Selbstbestimmungsrecht Israels nicht akzeptieren, sagt der Sicherheitsberater Dan Schueftan. Für ihn ist der Friedensprozess gescheitert. Es wird nur noch nach der Schuld am Scheitern gefragt.

Seit der israelische Staat existiert, werde an der Vernichtung des israelischen Staates gearbeitet. Israel verteidige sich nur, meint Schueftan. Da die Konflikte nichts mit Armut zu tun hätten, seien sie auch nicht durch Kooperation ökonomisch lösbar.

Schueftan rät zum Krieg (Militärschlag) gegen den Iran, wenn damit die iranische Atombombe vermieden werden kann: "Leider drohen die USA nicht mit einem Militärschlag. Sie sollten aber." Ansonsten "haben wir im gefährlichsten Teil der Welt acht Kernmächte. Das wird die ganze Welt ändern."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: opwerk
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Iran, Krieg
Quelle: www.pt-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2011 13:58 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+37 | -11
 
ANZEIGEN
Ahja "weil die Palästinenser das Selbstbestimmungsrecht Israels nicht akzeptieren"

Umgekehrt wird ein Schuh draus..
Kommentar ansehen
10.12.2011 14:01 Uhr von Perisecor
 
+8 | -17
 
ANZEIGEN
"Kommt es zum Krieg im Iran?": Nein.
Kommentar ansehen
10.12.2011 14:16 Uhr von culturebeat
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
"wenn" sollte durch "falls" ersetzt werden: und "kann" durch "könnte"

Der Iran ist fast 5 Mal so gross wie Deutschland.

edit
Bei der Fläche bezweifle ich beinahe, dass die paar Hundert Atombomben der Israelis überhaupt ausreichen. Im Falle eines Krieges wird wohl irgendwann einfach ein Schiff mit explosiver Fracht in den Hafen von Tel Aviv einlaufen.

[ nachträglich editiert von culturebeat ]
Kommentar ansehen
10.12.2011 15:18 Uhr von darQue
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
nee: die amerikaner klopfen zwar die möglichkeiten ab, merken aber, dass china und russland dabei zum problem würden. und sein wir ehrlich, das werden sie nicht riskieren...
Kommentar ansehen
10.12.2011 15:44 Uhr von RoDa
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
nee: ich hoffe nicht. Wenn ich mich nicht irre hab ich letztens gelesen das China und Russland den Iran doch unterstützen. Würde es also da krachen, wäre es ein Krieg mit ausmaßen die die Welt noch nicht erlebt hat.
Kommentar ansehen
10.12.2011 15:58 Uhr von usambara
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@RoDa: "...ein Krieg mit Ausmaßen, welche Region noch nicht erlebt hat."- allerdings einhergehend mit einem Absturz der Wirtschaft, wie sie die Welt noch nicht erlebt hat.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
10.12.2011 16:24 Uhr von ElChefo
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Aus der Quelle lesen und verstehen, denn das summiert so ziemlich alles auf:

"Das Problem ist heute folgendes: Wir sprechen heute über zwei palästinensischen Entitäten: die eine sagt, sie seien bereit zu diskutieren, aber nicht bereit zu akzeptieren, dass die Juden das recht zu einem jüdischen Staat haben. Die andere Führung im Gazastreifen sagt einfach die Juden muss man umbringen. Nicht nur Israel, sondern die Juden muss man umbringen. Das ist keine Grundlage für Verhandlungen. Im Moment gibt es keine Chance, ein Abkommen zu erreichen. Was die Palästinenser versuchen, ist ihre Politik Israel durch die UNO aufzuzwingen. Die Amerikaner können das im Sicherheitsrat vermeiden."

...aber wahrscheinlich trifft das eh wieder auf taube Ohren. Ist ja meistens so, wenn die Bajonette gewetzt sind und nach jüdischem Blut schreien, oder, Cata?

Eigentlich spricht so ziemlich alles in dem Artikel gegen einen Krieg. Insofern ist die Überschrift hier irreführend.
Kommentar ansehen
10.12.2011 16:32 Uhr von RoDa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@usambara: so kann man das auch sagen xD
Kommentar ansehen
10.12.2011 16:38 Uhr von RoDa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ElChefo: umso besser, allerdings ist es nur eine Frage der Zeit. Wirklichen Frieden und eine Einigung, mit der beide Seiten einverstanden sind, wird es wohl leider nie geben.
Kommentar ansehen
10.12.2011 17:17 Uhr von shainibraini
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
schwachsinn wo ist denn das bitteschön der gefährlichste teil der erde?!!
Kommentar ansehen
10.12.2011 17:19 Uhr von ElChefo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
RoDa tjo, aber selbst für den guten alten Kuh-Handel ist ein Einstiegsgebot "Wir löschen euch alle aus" recht hoch. Wo soll man sich da noch in der Mitte treffen? Bei der Hälfte?
Kommentar ansehen
10.12.2011 17:24 Uhr von Cataclysm
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
anti... man ist kein nazi, nur weil man keine juden mag.

setz dich mal mit dem begriff etwas besser auseinander.
bin ich ein nazi, wenn ich sage, ich mag die christen und ihr gehabe nicht?
oder wenn ich sage, ich mag die muslimische kultur nicht?

die juden sollten glücklich sein da mit ihrem land, und auf grund der eigenen geschichte wissen,wie schlimm es ist bedroht und vertrieben zu werden.
nun werden sie in meine augen vom täter zum opfer.
da macht man denen ein geschenk und was tun sie..richten schlimmes unheil an und bedrohen (bisher hauptsächlich verbal) andere länder.
was soll das?

ich mag die jüdische kultur nicht.
und ich finde israels politik derzeit total beschissen.
das muss auch anders zu regeln sein.
deshalb bin ich aber noch lange kein nazi.
ich bin nicht nationalsozilialistisch.

[ nachträglich editiert von Cataclysm ]
Kommentar ansehen
10.12.2011 18:48 Uhr von kuschelhai
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
aha "[...]Seit der israelische Staat existiert, werde an der Vernichtung des israelischen Staates gearbeitet. Israel verteidige sich nur, meint Schueftan.[...]" - ich kenn das aus der Geschichte etwas anders: Seit der israelische Staat existiert, wurde an der Vernichtung israelischer Nachbarstaaten gearbeitet (um das zugesprochene Gebiet zu vergrößern und sich deren Ressourcen anzueignen). Israel greift nur an, meine ich.

Das sich andere Staaten (der arabischen Liga) das nicht gefallen lassen liegt da ja wohl auf der Hand.
Kommentar ansehen
11.12.2011 00:50 Uhr von ElChefo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
kuschelhai: Du hast also tatsächlich überlesen, das Israel 1948 gegründet wurde und in der Gründungsnacht noch zur Stunde der Proklamation ALLE Nachbarn diesem Staat den Krieg erklärten und losmarschierten?

Ich meine, okay, hättest du dich eingegrenzt bei dieser Aussage (was du nicht getan hast) hätte man über begriffliche Unschärfe reden können. Aber so, wie es da steht, könnte man fast meinen, du wolltest sagen, das Israel mit seiner Gründung direkt Ägypten, Saudi-Arabien, Jordanien, Libanon, Irak und Syrien den Krieg erklärt.
Dummerweise besagt die Faktenlage, das es exakt andersherum gewesen ist.

Alles, was zu der Situation heutzutage führt, ist genau auf diese unsägliche, historische Dummheit zurückzuverfolgen - genauso wie heute in Zeiten der Eurokrise die Macht Deutschlands in ganz Europa äusserst skeptisch beobachtet wird, siehe Polen, Frankreich, Italien, Griechenland, Spanien, Portugal, Großbritannien.
Kommentar ansehen
11.12.2011 10:55 Uhr von daguckstdu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Cataclsym: „selten so eine unverschämte aussage gelesen.“

Ja da gebe ich dir Recht! Wenn es am Wissen mangelt muss die Banalität herhalten, wie sehr gut an deinen Aussagen unter lesen kann. Hast du das auf einer Koranschule gelernt?

„ich bin dafür, israel an die vorherig angestammten bevölkerungen zurück zu geben, und dass das volk sich wieder auf die reise macht...am besten ganz,ganz weit weg.“

Hast du Belege für deine Aussagen? Israel ist da wo es schon immer war, oder meinst du die illegalen Einwandere die man erst seit 1967 als Volk der Palästinenser kennt! Meinst du diese Volksgruppe??

„wie kann eine nation, die so geschunden wurde, wie die juden, nun hingehn, und einen angriffskrieg erklären wollen ...oder sogar fordern“

Das manche nicht die notwendige geistige Bereitschaft haben umso was zu verstehen, mag schon am Kulturellen Bereich liegen! Aber da du ja ganz offensichtlich Antisemitische Eigenschaft hast, wäre es das Wasser in die Donau getragen, wenn man den versuch mache würde es dir zu erklären!

„reich einem juden die hand, und er reisst dir den arm ab.“

Nein nicht der Jude, das machen schon deine Leute jeden Tag mit anderen!
Kommentar ansehen
11.12.2011 11:07 Uhr von daguckstdu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Cata: „setz dich mal mit dem begriff etwas besser auseinander.
bin ich ein nazi, wenn ich sage, ich mag die christen und ihr gehabe nicht?
oder wenn ich sage, ich mag die muslimische kultur nicht?“

Nein für einen echten Nazis fehlt ein wenig mehr, aber gewisse Tendenzen sind halt in Antisemitische Äußerungen zu finden. Vielleicht bist du nur ein KulturRassist den man an jeder Straßenecke finden kann und mehr eben nicht!

„die juden sollten glücklich sein da mit ihrem land, und auf grund der eigenen geschichte wissen,wie schlimm es ist bedroht und vertrieben zu werden.“

Da hat sich nicht viel verändert, bedroht und vertrieben werden sie heute noch, nur müssen einige lernen das heute eine Gegenaktion kommt und damit kommen offensichtlich einige eben nicht klar!

„nun werden sie in meine augen vom täter zum opfer.“

In deinen Augen? Lass mal hier eine Ausführung dazu!

„da macht man denen ein geschenk und was tun sie..richten schlimmes unheil an und bedrohen (bisher hauptsächlich verbal) andere länder.“

Ein Geschenk? Diese doofe Überheblichkeit findest du immer in einschlägigen Kreisen! Ist das Land nun das Geschenk? Und wenn ja, von wem? Schlimmes Unheil verursachen doch eher solche Menschen wie du, oder?

„was soll das?“

Ja genau, was soll das!!
Kommentar ansehen
11.12.2011 14:16 Uhr von alexanderr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
darQue: naja, Problem ist. Die Israelis werden eines Tages angreifen - keine Frage. Dadurch entsteht ein Flächenbrand. Die Verbündete des Irans, Hisbollah, China, Russland und andere, werden beim Vergeltungsschlag des Irans auf deren Seite stehen und den Iran unterstützen. Die USA kann hierbei nicht einfach so zusehen. Israel ist für die USA zu wichtig. SIe können diesen Staat nicht einfach zerstören lassen.
UNd die kommen dann mit der geballten Macht der NATO. Herzlich Willkommen. Wir hätten früher damit anfangen sollen, Mittel und Wege zu finden, den Mars zu besiedeln :D
Ich fürchte, dieser Planet wird das nicht überstehen.
Falls doch, dann werden wir im 4. Weltkrieg wieder mit Stöcken und Steinen kämpfen ;) (Albert Einstein)
Kommentar ansehen
11.12.2011 16:26 Uhr von ElChefo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
daguckstdu: "oder meinst du die illegalen Einwandere die man erst seit 1967 als Volk der Palästinenser kennt!"

*1946

*zwinker*
Kommentar ansehen
11.12.2011 16:55 Uhr von daguckstdu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Elchefo: *zwinker*

Was da waren die auch schon da!!! ;-)

Aber mal hier!!

"Ein palästinensisches Volk gibt es nicht. Die Schaffung eines palästinensischen Staates ist nur ein Mittel, unseren Kampf gegen Israel für unsere arabische Einheit fortzusetzen. In Wirklichkeit gibt es keinen Unterschied zwischen Jordaniern, Palästinensern, Syriern und Libanesen. Nur aus politischen und taktischen Gründen sprechen wir heute von der Existenz eines palästinensischen Volkes, da die arabischen Interessen verlangen, dass wir die Existenz eines eigenen "palästinensischen Volkes" fordern, um uns dem Zionismus zu widersetzen."

"Aus taktischen Gründen kann Jordanien als souveräner Staat mit festgelegten Grenzen keine Ansprüche auf Haifa und Jaffa geltend machen, während ich als Palästinenser unzweifelhaft Haifa, Jaffa, Beer-Sheba und Jerusalem beanspruchen kann. In dem Augenblick aber, in dem wir unser Recht an ganz Palästina wieder gewonnen haben, werden wir nicht eine Minute zögern, Palästina und Jordanien zu vereinen."

Zitat von PLO-Exekutivratsmitglied Zahir Muhsein!!

[ nachträglich editiert von daguckstdu ]
Kommentar ansehen
11.12.2011 19:38 Uhr von ElChefo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
daguckstdu: Argh... da hab ich mich vertippert. Sorry. Es sollte natürlich 1964 heissen.

Oh mann he, einmal klugscheissen wollen und dann direkt ins Klo gegriffen. Sorry.

@alexanderr

Mal im Ernst: Du glaubst, China und Russland gefährden ihre Märkte für ein bischen Wüstensand? Denkst du, die lassen sich in sowas reinziehen, nur weil der Bürgermeister von Teheran mit seiner Crew einen auf verletzten Stolz macht? Ist die Annahme nicht ein klein wenig naiv?

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
11.12.2011 19:49 Uhr von |sAs|
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Mein Gott: diese primitive Hetzerei jener die einen auf unbefangen und objektiv machen.

"Hast du Belege für deine Aussagen? Israel ist da wo es schon immer war, oder meinst du die illegalen Einwandere die man erst seit 1967 als Volk der Palästinenser kennt! Meinst du diese Volksgruppe??"

Wann sind die Palästinenser denn nach Palestina illegal eingewandert? Ich bitte um Erklärung!

Wenn ich mich nicht täusche lebt eben jenes Volk dort seit Jahrhunderten während die Juden ihre ersten illegalen Einwanderungen ende des 19. Jahrhunderts begonnen haben. Aber bestimmt habe ich unrecht. Ihr beiden wisst es sicher besser.
Kommentar ansehen
11.12.2011 20:23 Uhr von daguckstdu
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@sAs: „Wann sind die Palästinenser denn nach Palestina illegal eingewandert? Ich bitte um Erklärung!"

"Wenn ich mich nicht täusche lebt eben jenes Volk dort seit Jahrhunderten während die Juden ihre ersten illegalen Einwanderungen ende des 19. Jahrhunderts begonnen haben. Aber bestimmt habe ich unrecht. Ihr beiden wisst es sicher besser.“

Macht dieses Herden-Verhalten hier auch Denkfaul? Wenn sich die Palästinenser erst mit der Gründung der PLO 1964 als Volk definieren, kommen die Räche der Enterbten und beharren darauf das es Palästinenser schon seit Jahrhunderten gibt! Aber in eurem Eifer von Juden-Bashing und Israel-Bashing, fallen solche Fakten nicht auf! Dieses Land wurde stets Illegal besetzt!

Warum steht denn das hier in der PLO Charta?

Artikel 1

Palästina ist das Heimatland des arabischen, palästinensischen Volkes, es ist ein untrennbarer Teil des gesamtarabischen Vaterlandes und das palästinensische Volk ist ein integraler Bestandteil der arabischen Nation (umma).

Wer meldet denn hier Besitz-Ansprüche an? Palästinenser oder die arabische Nation? Und wenn es Araber im Grunde sind, aus welchen Nachbarländern kommen diese?

Zitat: PLO-Exekutivratsmitglied Zahir Muhsein

"In Wirklichkeit gibt es keinen Unterschied zwischen Jordaniern, Palästinensern, Syriern und Libanesen. Nur aus politischen und taktischen Gründen sprechen wir heute von der Existenz eines palästinensischen Volkes, da die arabischen Interessen verlangen, dass wir die Existenz eines eigenen "palästinensischen Volkes" fordern, um uns dem Zionismus zu widersetzen."

Aber diese leben ja schon seit Jahrhunderten in Israel!!

Artikel 5 der PLO Charta sagt aus, dass sie arabische Staatsbürger sind? Aber Hallo, wo sind jetzt die Palästinenser geblieben die ja schon seit Jahrhunderten dort leben? Tolle Wortspiele wie man folgend lesen kann!

„Palästinenser sind solche arabischen Staatsangehörigen, die bis zum Jahr 1947 regulär in Palästina ansässig waren, ohne Rücksicht darauf, ob sie von dort vertrieben wurden oder dort verblieben. Jedes Kind eines palästinensischen Vaters, das nach diesem Zeitpunkt geboren wurde – (sei es nun) in Palästina oder außerhalb – ist ebenfalls Palästinenser.“

Wenn man die Bevölkerungs-Entwicklung in den letzten Jahrhunderten anschaut, war es dort ein Kommen und Gehen!
Kommentar ansehen
11.12.2011 22:23 Uhr von alexanderr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
elcheffo: "Mal im Ernst: Du glaubst, China und Russland gefährden ihre Märkte für ein bischen Wüstensand?"

Iran hat Öl... also ja!
Kommentar ansehen
12.12.2011 01:32 Uhr von ElChefo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
sas, alexanderr: sas

"Wann sind die Palästinenser denn nach Palestina illegal eingewandert? Ich bitte um Erklärung!"

Ich würde jetzt vielleicht nicht "illegal" sagen, aber diejenigen, die sich heute mit Masse "Palästinenser" nennen, sind mit der ersten Alija den einwandernden Juden - die genauso wenig illegal eingewandert sind - gefolgt und haben an der wirtschaftlichen Aufwertung des Landes partizipiert.

"Wenn ich mich nicht täusche lebt eben jenes Volk dort seit Jahrhunderten während die Juden ihre ersten illegalen Einwanderungen ende des 19. Jahrhunderts begonnen haben"

Ich würde gerne mal wissen, wie du darauf kommst, das die Juden im 19. Jahrhundert illegal eingewandert sein sollen. Im osmanischen Reich genossen jüdische und christliche Gemeinden in dieser Region weitreichende Autonomie. Irgendwo ist da doch ein Knacks in der Argumentation, oder?

Bleiben wir mal einen Augenblick bei den einfachen Fakten: 1. 1948 wurde auf dem ehemalig osmanischen Gebiet ein Staat gegründet, dem in der Gründungsnacht von allen Nachbarn der Krieg erklärt wurde. Dieser Krieg ist für die Eröffner nicht gut ausgegangen.
2. 1964 proklamiert die PLO ihre Charta und mit dieser Charta beginnt sich der Begriff "Palästinenser" einzubürgern. Vorher waren das einfach nur alles Araber - mit denen man sogar teilweise friedlich zusammengelebt hat, ausser, es wurde von aussen herumgepfuscht.


alexanderr

"Iran hat Öl... also ja!"

Moment mal... in der Regel ist ein Krieg in einem Lieferantenstaat für die handelsführenden Staaten immer schlecht. Er destabilisiert die Systeme, mit denen man langwierige, potentiell schwierige Verhandlungen geführt hat und am Ende steht eine neue (oder auch die alte) Regierung, mit der man dann von vorne anfangen darf.
Denken wir doch mal an die empfindliche, chinesische Ader, wenn es um Afghanistan geht. Dort haben sich Chinesen die Rohstoff-Quellen gesichert, die Anfang 2010 entdeckt wurden. Passiert einem chinesischen Minenarbeiter etwas, steht in der Regel sofort der chinesische Geheimdienst vor der Tür und verlangt Antworten. Dasselbe Spiel kam auch auf, als an der afghanisch-chinesischen Grenze einige Köpfe von Triadenmitgliedern auf Stangen aufgespiesst standen, weil ebenjene den Taliban defekte Waffen verkauften. Das waren zwar Verbrecher - aber die Chinesen wollen solche Dinge selbst regeln und dulden keine Einmischung, auch nicht von den Taliban.

"Die" werden einen Dreck für einen grösseren Haufen Dreck riskieren. Eher kaufen sie die ganze Region auf und sorgen über wirtschaftliche Beteiligung und politische Einflussnahme über Korruption für Ruhe.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz mehreren Millionen Dollar Einnahmen - dieser YouTuber löscht seinen Account
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?