10.12.11 11:35 Uhr
 332
 

Rating-Agentur Standard & Poors stellt europäische Versicherer unter Beobachtung

Das Ratingunternehmen Standard & Poors droht mit einer Herabstufung von insgesamt 15 europäischen Versicherern. Darunter fällt auch das deutsche Versicherungsunternehmen Allianz. Dies gab die Agentur bekannt.

Wie die Prüfungen der Versicherer, unter anderem Axa, Generali und Mapfre ausfallen, hänge auch davon ab, wie die Staaten bewertet würden.

Zuletzt hatte das Unternehmen damit gedroht, die Top-Bonität von weiteren EU-Staaten, daneben die Bonität Deutschlands, herunterzustufen. Dies würde dazu führen, dass die Länder mehr bezahlen müssten, wenn sie sich von Investoren Geld leihen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Agentur, Rating, Standard & Poor´s, Versicherer
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Putschversuch: Standard & Poor´s stuft Türkei nun als Hochrisiko-Land ein
US-Ratingagentur zur Geldbuße von 1,37 Mrd. Dollar verurteilt
Standard & Poor´s stuft Twitter auf Ramsch-Niveau ab - Aktie verliert deutlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2011 11:35 Uhr von Borgir
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
So langsam reicht es würde ich mal sagen. Dieses US-Unternehmen vertritt eindeutig und mehrfach geäußert US-Interessen. Und da ist man schnell mal dabei, irgendwelche EU-Unternehmen schlecht zu bewerten und sie somit in Schwierigkeiten zu bringen. Eine eigene EU-Ratingagentur muss schnell her, um solche Dinge zu unterbinden.
Kommentar ansehen
10.12.2011 11:48 Uhr von ZzaiH
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
warum: werden immer nur europäische unternehmen abgewertet aber us-unternehmen in identischer lage nicht?

antwort: weil es so gewollt ist - der dollar soll durch die zerstörung des euro am leben gehalten werden...
Kommentar ansehen
10.12.2011 12:04 Uhr von artefaktum
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wer stellt eigentlich mal diese Rating-Agenturen unter Beobachtung? Wer oder was rechtfertigt die Kompetenz, die sich diese Agenturen anmaßen?
Kommentar ansehen
10.12.2011 12:13 Uhr von Peter323
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
weiß gar nicht: warum sich alle darüber aufregen ?

Eine Rating Agentur spricht nur Empfehlungen, die zu keinem Zeitpunkt verpflichtend sind. Sie haben im Grunde keinerlei Macht.

Die Macht die sie gegenwärtig haben, wurde Ihnen erst durch europäische Behörden und europäische Banken gegeben, die ihre Bewertungen als bindenden Maßstab heranziehen.

Wenn es unsere Politiker nicht maßlos mit den Schulden übertrieben hätten und wir quasi nicht schon auf dem "Zahnfleisch laufen" würden, wäre es egal was Ratingagenturen über Länder urteilen.

Derzeit ist eh alles egal, da die EZB im großen Stil derzeit Staatsanleihen aufkauft, was der Markt denkt, fühlt oder nicht kauft, ist völlig egal. Wir sind bereits am Worst Case Szenario angekommen: Die EZB ist abgerückt von ihrer Geldwertstabilität und ist zu einer europäischen Fed mutiert. Jetzt hat die Politik ein Freifahrtschein für unbegrenzte Mittel auf Kosten der Völker.
Kommentar ansehen
10.12.2011 12:19 Uhr von artefaktum
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Peter323: "Eine Rating Agentur spricht nur Empfehlungen, die zu keinem Zeitpunkt verpflichtend sind. Sie haben im Grunde keinerlei Macht."

Doch, haben sie. (Leider)
Kommentar ansehen
10.12.2011 15:44 Uhr von KnochenAnspitzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach kein Geld mehr leihen. Die Staaten sollten ihre Ausgaben in den Griff kriege, dann kann es auch egal sein wieviel % Zinsen andere verlangen.
Kommentar ansehen
10.12.2011 15:57 Uhr von pippin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@KnochenAnspitzer: Dein Wort in Gottes Ohren!

Aber unsere Politiker (und die der anderen Länder sind da nicht besser) haben doch das "flexible sparen" erfunden.
Eigentlich sollten 40 Milliarden ausgegeben werden, aber dann wurden doch "nur" 38 Milliarden auf den Kopp gekloppt!
So haben die dann "mal eben" 2 Milliarden gespart!

So lange die Typen derartige Denkweisen im Kopf haben, wird es nie was werden mit dem Schuldenabbau.

Wenn man dann noch bedenkt, wie viele Euros für absolut überflüssige Prestige-Objekte (Ministeriumsneubauten, Kunstwerke, Bahnhöfe, IT-Projekte etc. etc. etc.) in den Sand gesetzt wurden, dann will sich bei mir einfach keine Hoffnung auf Besserung einstellen.

[ nachträglich editiert von pippin ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Putschversuch: Standard & Poor´s stuft Türkei nun als Hochrisiko-Land ein
US-Ratingagentur zur Geldbuße von 1,37 Mrd. Dollar verurteilt
Standard & Poor´s stuft Twitter auf Ramsch-Niveau ab - Aktie verliert deutlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?