10.12.11 11:31 Uhr
 199
 

Eurokrise: US-Präsident Barack Obama sehe großen Makel

Der große Erfolg des EU-Gipfels ist ausgeblieben. Barack Obama sehe lediglich ein "Zeichen des Fortschritts". Die USA, bereits stark involviert in das Geschehen in Europa, bieten erneut ihre Hilfe an. Der US-Finanzminister Timothy Geithner war bereits bei vielen Gesprächen dabei.

Es sei "ein europäisches Problem, das eine europäische Lösung benötigt". Die USA wünschen sich neben den beschlossenen Reformen auch noch Euro-Bonds und ein stärkeres Eingreifen der EZB beim Kauf von Staatsanleihen von Krisenländern. Die USA sehen weniger eine Schuldenkrise als eine Wachstumskrise.

Die amerikanische Bevölkerung wird gut informiert über die Fortschritte in der Eurorettung. Fast jeden Tag ist auf den Titelseiten die Bundeskanzlerin zu sehen. Die "New York Times" sieht sogar einen Zusammenhang zwischen Wiederwahl von Obama und der Eurorettung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ouster
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Barack Obama, Angela Merkel, US-Präsident, Eurokrise
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren
USA: Barack Obama will auch als Ex-Präsident seine Meinung sagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2011 11:44 Uhr von WiKaBot
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Herz fürs Geld …: … da sind die Amerikaner natürlich schon viel weiter als die Europäer. Immerhin leben 1/3 der Amerikaner (100 Mio.) an der Armutsgrenze und von diesen wiederum rund die Hälfte von Foodstamps … knapp 50 Millionen. Da ist die Kompetenz der Amerikaner natürlich gar nicht bestreitbar … sie sind wirklich schon viel weiter.

Und wie übermenschlich sich die Amerikaner anstrengen ihren Traum zu verwirklichen, zeigt die Tatsache, dass sie für diesen Traum auch ihre Lebensmittelmarken den Standard & Poor´s spenden würden … nur damit der Traum nicht zuende geht.

http://qpress.de/... … Link

Kann man sich was schöneres vorstellen?
Kommentar ansehen
10.12.2011 14:21 Uhr von cefirus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Eine europäische Lösung? Hm... ok, aber es wäre unfair wieder Deutschland den schwarzen Peter zuzuschieben und für alles verantwortlich zu machen. Diesmal sollen doch bitte die Franzosen mobil machen und unangemeldet ein Land okkupieren....
Kommentar ansehen
10.12.2011 14:35 Uhr von shadow#
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Stark involviert": So nennt man das jetzt also, wenn mit Hilfe von Ratingagenturen und Spekulanten und Ratingagenturen die aus vollen Rohren gegen den Euro feuern, der Dollar künstlich am Leben gehalten wird...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren
USA: Barack Obama will auch als Ex-Präsident seine Meinung sagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?