10.12.11 11:00 Uhr
 2.828
 

Website gibt Tipps wie Autofahrer im Winter Bußgelder vermeiden können

Im Winter lauern auf Autofahrer einige Bußgeld-Fallen, die es im Sommer nicht gibt. "bild.de" hat jetzt einige davon zusammengefasst.

So ist zum Beispiel verboten, den Wagen während des Eiskratzens laufen zu lassen. Wenn man dabei erwischt wird, dass man den Motor warmlaufen lässt, muss man zehn Euro zahlen.

Ein weiterer wichtiger Punkt betrifft die Bereifung. Zwar sind Sommerreifen im Winter nicht generell verboten. Doch wer mit Sommerreifen in einen Unfall verwickelt wird oder andere behindert, weil er nicht vorwärts kommt, riskiert 40 Euro Bußgeld und einen Punkt in Flensburg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Bild, Autofahrer, Winter, Website, Bußgeld
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2011 12:38 Uhr von Alice_undergrounD
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
asfsifl: "So ist zum Beispiel verboten, den Wagen während des Eiskratzens laufen zu lassen."

aber doch sicher nur wenn der wagen auf der strasse steht, in einer privaten einfahrt gilt die stvo nicht
Kommentar ansehen
10.12.2011 12:52 Uhr von witold18
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: Gute Bemerkung, aber muss die Einfahrt nicht mit einem Zaun oder Tor von der Öffentlichkeit getrennt werden?

Ist wie Fahren ohne Führerschein - auf einem abgetrennten Gebiet darfst du fahren und machen was du willst.
Kommentar ansehen
10.12.2011 14:15 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
@Alice: Als öffentlicher Verkehrsraum gilt jeder von einer Straße zugängliche private Platz, der nicht mind. durch eine Kette o.ä. abgegrenzt ist, also von jedem betreten werden könnte (es geht nicht ums dürfen!).

Da es sich beim Laufenlassen des Motors um eine unnötige Umweltverschmutzung und Belästigung anderer handelt, ist es aber total unerheblich, ob das auf privatem Grundstück oder öffentlichem Verkehrsraum stattfindet. Du darfst auch in deinem eingezäunten Garten kein Öl ins Erdreich schütten oder am Sonntag mit dem Presslufthammer arbeiten.


Laufenlassen im Stand ist aber generell ein sehr dumme Angewohnheit. Das langsam erwärmen des Motors führt dazu, dass er sich ungleichmäßig erwärmt, weshalb es schnell zu Spannungsrissen kommt. Manch ältere Fahrzeuge haben auch Probleme mit niedrigem Öldruck im Leerlauf...
Kommentar ansehen
10.12.2011 14:30 Uhr von shadow#
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: "Du darfst auch in deinem eingezäunten Garten kein Öl ins Erdreich schütten"

Der Großteil der SN-Leser sieht das als sein gottgegebenes Recht an, bei dem der Staat nicht reinzuredenhat - siehe beliebige Threads zum Thema Umweltschutz und Energiesparen...
Kommentar ansehen
10.12.2011 14:41 Uhr von Turbo182
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Einfach Auto in der Garage warmlaufen lassen! Um auf Nummer sicher zu gehen würde ich allen empfehlen den Wagen in der Garage warmlaufen zu lassen (Tor muss natürlich geschlossen sein), die Chance das da zufällig ein Polizist vorbeikommt und euch einen Strafzettel verpasst dürfte gegen Null tendieren!
Kommentar ansehen
10.12.2011 15:08 Uhr von Jaecko
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Eigentlich verständlich dass sich viele nicht an das Laufenlassen-Verbot halten. Wieso sollte man sich auch um die Belange des Staates kümmern, wenn sich der Staat einen Dreck um die eigenen Wünsche/Bedürfnisse schert...

Ausserdem sind diese "Tips" auch wieder Dinge, die in der Fahrschule gelehrt werden/wurden. Mit diesen ganzen Tips-News hab ich langsam wirklich den Verdacht, dass
a) sowas in der Fahrschule nicht mehr vorkommt oder
b) die aktuellen Führerscheinneulinge einfach ein Problem mit der Gedächtnisleistung haben.
Kommentar ansehen
10.12.2011 15:10 Uhr von shadow#
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Turbo182: Um keinen Sprit zu verschwenden, sollte man sich dabei ins Auto setzen und hat es damit gleich noch wohlig warm.
Kommentar ansehen
10.12.2011 15:31 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Jolly.Roger: "Als öffentlicher Verkehrsraum gilt jeder von einer Straße zugängliche private Platz, der nicht mind. durch eine Kette o.ä. abgegrenzt ist, also von jedem betreten werden könnte (es geht nicht ums dürfen!)"

das hätte mich doch sehr gewundert, deshalb habe ich die sache mal nachgegoogelt, und sofern man den zitaten glauben kann ist nach einer entscheideung des OLG Köln der garagenvorplatz eines wohnhauses (also das, was man gemeinhin als "einfahrt" bezeichnet) kein öffentlicher verkerhrsraum (OLG Köln, Beschl. v. 06.06.2000 - VerkMitt. S. 86)
Kommentar ansehen
10.12.2011 15:51 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Alice: Das kann in bestimmten Einzelfällen durchaus so gesehen werden. Die Entscheidung des OLG Köln gilt genau für den einen Garagenvorplatz aus genau diesem einen Fall.

Gundsätzlich:
"Ein Weg ist - ohne Rücksicht auf die Eigentumsverhältnisse oder eine verwaltungsrechtliche Widmung - öffentlich i. S. des Verkehrsrechts, wenn er entweder ausdrücklich oder mit stillschweigender Duldung des Verfügungsberechtigten für jedermann zur Benutzung zugelassen ist und auch so benutzt wird."
Stillschweigende Duldung: man kann kein Verbot erkennen -> keine Absperrung.
Ein Garagenvorplatz, den man z.B. zum Wenden benutzen könnte oder auf dem andere zu ihren Garagen fahren ist definitiv öffentlicher Verkehrsraum.


Wie aber auch gesagt, spielt es für die Umweltbelästigung beim Warmlaufenlassen keinerlei Rolle, ob es auf privatem oder öffentlichem Grund stattfindet.


@Turbo182, shadow#, DerBelgarath:
Um ganz auf Nummer sicher zu gehen, sollte man einfach die Abgase mittels Schlauch "wegatmen"....*rolleyes* :-))
Das funktioniert auch draußen, denn in der Garage muss ich aber auch selten die Scheibe enteisen...
Kommentar ansehen
10.12.2011 17:06 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
naja: bloss weil ich keinen zaun an MEINEM GRUNDSTÜCK anbringe ist das sicher keine stillschweigende duldung, wenn das ein gericht so sieht muss ich leider den richter erschiessen und das gebäude sprengen (der richter duldet es sicher auch stillschweigend, dass man ihn erschiesst, solange er kein schild mit sich rumträgt wo draufsteht "bitte nicht erschiessen" oder solange er keine kugelsichere weste trägt)

an alle ermittlunsgbehörden: kann spuren von ironie enthalten.
Kommentar ansehen
10.12.2011 21:00 Uhr von rubberduck09
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Super Tips hier: Bisweilen ist die Scheibe so zugefroren/kalt, daß man sie zwar freikratzen kann aber sobald man einsteigt der Atem an der Scheime _INNEN_ festfriert. Muß ich jetzt die ersten Kilometer die Luft anhalten?
Wischen hilft ja nur gegen Kondenswasser aber ned gegen Eis. Und Kratzen während der Fahrt _INNEN_ ist ned so prickelnd.

Selten so bescheuerte Forderungen gesehen.

Selbst eine Halbgarage hilft ned gegen die Kälte in dem Fall.

Da kratzt man also sein Auto frei ohne laufenden Motor um dann 100Meter weiter anhalten zu müssen (am besten auf offener Straße), weil man nix mehr sieht vor Eis.
Kommentar ansehen
11.12.2011 00:07 Uhr von AnotherHater
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das man seinen Wagen beim Kratzen nicht warmlaufen lassen darf ist eine total bescheurte Regelung und dient nur der schnellen Geldmacherei. Jetzt kommt mir nicht mit Umweltschutz! Würde der Staat sich wirklich massiv für sinnvollen Umweltschutz einsetzen, würden wir schon lange 1L Autos fahren - oder mit alternativen Kraftstoffen, welchen auch immer. Wer weiß, was man in 20 Jahren alles hätte erforschen können?

[ nachträglich editiert von AnotherHater ]
Kommentar ansehen
11.12.2011 05:13 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich spritze so eisfreizeug auf die Scheibe. Und das geht so fix da muss man nicht warmlaufen lassen.
Kommentar ansehen
11.12.2011 06:27 Uhr von ziczac007
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
es gibt da so Firmen die wollen unbedingt ihre Standheizungen verkaufen und denen kommen diverse Regelungen in unserer StVo grad recht.
Kommentar ansehen
11.12.2011 08:11 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mcmoerphy: Abdecken bringt nix, denn die Temperatur der Scheibe läßt deinen Atem _innen_ kondensieren und kurz darauf gefrieren. Wie willst du das verhindern?
Kommentar ansehen
11.12.2011 08:14 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Auch an dich:

Das erwärmt die Scheibe aber mitnichten und hindert die Kondensation innen nicht im geringsten, die mir dann die Sicht vernebelt.

Außerdem ist es fraglich, ob das Eisfrei-Zeugs ned mind. genauso umweltschädlich ist.

Zu den Leuten mit den Spannungsrissen: Gerade _langsame_ Erwärmung erzeugt eben _weniger_ Spannungen im Material.
Das _einzige_ Argument bleibt also noch die ggf. bei Stand-Drehzahl mangelhafte Schmierung, welches aber bei aktuellen Ölen eigentlich auch hinfällig ist.
Kommentar ansehen
11.12.2011 13:51 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rubberduck09: "Zu den Leuten mit den Spannungsrissen: Gerade _langsame_ Erwärmung erzeugt eben _weniger_ Spannungen im Material."

Nein.
Die langsame Erwärmung führt zu einer _ungleichmäßigen_ Erwärmung und DAS führt zu Spannungsrissen.
Das wurde doch in einschlägigen Foren nun wirklich zur genüge diskutiert.....


Wenn einem innen die Scheibe anläuft, dann wird kein Polizist auf der ganzen Welt einen Strafzettel wegen unnötigem Laufenlassen schreiben, WEIL es dann nämlich nicht unnötig ist!

Es geht darum, dass man den Motor anlässt und dann nochmal gemütlich einen Kaffee trinken geht, bis die Scheibe außen frei ist...DAS muss nicht sein.

Die meisten Probleme lassen sich mit gesundem Menschenverstand lösen. Wenn die Scheibe innen angelaufen ist, kann man nicht fahren und ohne Motorwärme wird sie nicht dauerhaft frei. Ergo kein UNNÖTIGES Laufenlassen...!
Kommentar ansehen
11.12.2011 14:26 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: Wagen starten und dann wieder ins Haus um einen Kaffee zu trinken ist schon aus anderen Gründen zu verurteilen. Ist ja wie ein Schild hinstellen: ´Nimm mich mit´. Nicht umsonst werden Autos, die nicht abgeschlossen öffentlich parken, abgeschleppt.

Ich starte meine Kiste, schmeiß Spiegel- und Heckscheibenheizung an (die geht nur bei laufendem Motor. Warum nur?) und kratz sofort drauf die Büchse frei. Normalerweise hat der Motor bis ich fertig bin schon 10°C sodaß Luft aus der Lüftung kommt, die das Anfrieren verhindert oder zumindest so weit vermindert, daß man fahren kann. Die ´Warmlaufzeit´ ist dann idr. bei mir so 1-2 Minuten und nicht mehr.
Kommentar ansehen
11.12.2011 14:58 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@rubberduck09: Ja, das ist in meinen Augen ja auch in Ordnung.

Es macht herzlich wenig Unterschied, ob ich erst frei-kratze und dann mit laufendem Motor im Wagen sitze und warte bis die Scheibe frei ist oder ob ich das parallel mache. Oft muss man ja auch nach dem Kratzen noch etwas warten, bis man was sieht....

Das ist aber auch nicht das "warmlaufen lassen", das strafbar ist. Hier ist die News im Vergleich zu Quelle auch etwas ungenau:
Hier: "So ist zum Beispiel verboten, den Wagen während des Eiskratzens laufen zu lassen."
Quelle: "Wer den Motor im Stand warmlaufen lässt (ist generell verboten!), ist 10 Euro los. "

Offiziell: StVO §30/1:
Bei der Benutzung von Fahrzeugen sind _unnötiger_ Lärm und _vermeidbare_ Abgasbelästigungen verboten. Es ist insbesondere verboten, Fahrzeugmotoren _unnötig_ laufen zu lassen und Fahrzeugtüren übermäßig laut zu schließen. Unnützes Hin- und Herfahren ist innerhalb geschlossener Ortschaften verboten, wenn andere dadurch belästigt werden.

Es geht klipp und klar um das "unnötige" oder "vermeidbare" Laufenlassen des Motors.

OK?
Kommentar ansehen
11.12.2011 15:58 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber wenn ich mein: auto laufen lasse, damit es warm wird, ist das NICHT "unnötig"!
Kommentar ansehen
11.12.2011 16:05 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alice: Wenn du es warmlaufen lässt, damit die Scheibe von innen frei wird und du überhaupt etwas siehst, ist es nicht "unnötig".

Wenn du es warmlaufen lässt, damit du nicht kratzen musst oder nen warmen Hintern hast wenn du einsteigst, evtl. noch nen Kaffee trinken gehst, dann schon.


Der StVO-§ soll dazu dienen, den Umweltschutz über private Bequemlichkeit zu stellen.
Kommentar ansehen
11.12.2011 17:15 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
08wegjegpi: "Wenn du es warmlaufen lässt, damit du nicht kratzen musst oder nen warmen Hintern hast wenn du einsteigst, evtl. noch nen Kaffee trinken gehst, dann schon."
nein auch dann nicht.

"Der StVO-§ soll dazu dienen, den Umweltschutz über private Bequemlichkeit zu stellen."
dann sollte man ihn abschaffen.
Kommentar ansehen
11.12.2011 22:11 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rubberduck09: "Außerdem ist es fraglich, ob das Eisfrei-Zeugs ned mind. genauso umweltschädlich ist."

Ich habe nie behauptet das ichn Öko bin. Ich bin nur faul und habe keine Lust zu kratzen und Sprit zu verschwenden. Probleme im Innenraum hab ich eh nicht. Sehr zum leidwesen meiner Freundin lass ich einfach von anfang an die Lüftung volle Pulle kalte Luft die Scheibe hochpusten.

Und zumindest ich habe so keine Probleme wenn die Fenster nen spalt offen sind.

"Ich starte meine Kiste, schmeiß Spiegel- und Heckscheibenheizung an (die geht nur bei laufendem Motor. Warum nur?) und kratz sofort drauf die Büchse frei."

Weil nur dann die Lima läuft?

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?