09.12.11 22:48 Uhr
 194
 

Wesel: Betrunkener 25-Jähriger verursacht Unfall mit nicht zugelassenem Auto

Ein 25-jähriger Mann verursachte vergangene Nacht einen Unfall.

Er fuhr zunächst in die verkehrte Fahrtrichtung und kam dann in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab.

Er prallte gegen eine Laterne und versuchte zu flüchten. Er und sein Beifahrer wurden jedoch von einem Polizist gestoppt. Wie die Polizei dann feststellte, war der Wagen nicht angemeldet. Der junge Mann war betrunken und hatte keinen Führerschein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Unfall, Führerschein, Betrunkener, Wesel
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus
Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2011 22:50 Uhr von BoscoBender
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Versicherungs Technisch ist er am Arsch Darum Don´t Drive and Drink...
Kommentar ansehen
10.12.2011 02:24 Uhr von iarutruk
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
der ist nicht versicherungstechnisch am arsch, denn er war ja garnicht versichert und das auto ebenfalls nicht. ergebniss einer zechtour
Fahrer: 1. fahren ohne führerschein. 2. betrunken gefahren. 3. versuchte unfallflucht. 4. auto nicht angemeldet. 5. unfall verursacht. 6. sachbeschädigung.

beifahrer: macht sich der oben angegebenen punkte mitschuldig und wird deshalb auch bestraft werden.

da haben wir für längere zeit 2 fußgänger.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?