09.12.11 18:40 Uhr
 186
 

Brüssel: Großbritannien allein gegen die EU

Auf dem EU-Gipfeltreffen in Brüssel stimmten alle 17 Eurostaaten sowie neun weitere EU-Staaten für einen Reformvertrag, mit dem den einzelnen Staatshaushalten eine Schuldenbremse auferlegt werden soll. Lediglich Großbritannien verweigerte seine Unterstützung.

Der britische Premier David Cameron hatte für Großbritannien Sonderrechte eingefordert, die ihm verweigert wurden. Nun wird die Fiscalunion, die auch eine engere wirtschaftliche Zusammenarbeit der EU-Staaten beinhaltet, ohne Großbritannien auf den Weg gebracht, das jedoch in der EU bleiben will.

Der angestrebte Fiscalvertrag ist nicht die angestrebte Reform des EU-Vertrages. Vielmehr ist dieser zwischenstaatliche Vertrag an die Richtlinien des EU-Rechts gebunden. Im Falle strengerer Sanktionen gegen Haushaltssünder widerspricht er sogar dem EU-Recht, was zu Problemen führen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katzee
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Großbritannien, Gipfel, Brüssel
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Schottland: Parlament beschließt neues Unabhängigkeitsreferendum
DiEM25: "New Deal" soll die EU von innen erneuern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2011 20:12 Uhr von UICC
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@bertl058: Ach deswegen ist der DAX heute um 1,9% gestiegen.

Die Spekulanten da drüben sollen mal schön die Klappe halten und sich mit Dollar und Pfund einsperren - können sich ja gegenseitig Devisen abkaufen :D:D:D
Kommentar ansehen
09.12.2011 21:10 Uhr von Ich_denke_erst
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Engländer: Schmeisst die doch ganz aus der EU raus - damals hat Maggi Thatcher doch ausgehandelt dass die einen reduzierten Beitrag zur EU zahlen - aber immer das Händchen aufgehalten wenn es um Subventionen ging. So ging das doch schon los - sonst wären die gar nicht beigetreten. Keine Euro haben abe rmitreden wollen - unglöaublich. Und der Finanzsektor ist doch auch noch eines der Übels der Finanzkrise - und der soll geschützt werden?

Übrigens bertl058 - Citigroup Dax über 6000 Punkte - die Party geht weiter.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?