09.12.11 17:22 Uhr
 700
 

Hat James Cameron "Avatar" gestohlen?

Nachdem Angelina Jolie vorgeworfen wurde eine Filmidee nicht selbst entwickelt zu haben, wird nun auch der Regisseur James Cameron beschuldigt von einem Kollegen geklaut zu haben.

Eric Ryder meint, dass James Cameron seine Filmidee gestohlen hat und hat diesbezüglich Klage eingereicht.

Laut Eric Ryder entstammen Teile aus dem Science-Fiction-Abenteuer "Avatar" aus dem von ihm 1999 entwickelten Film-Projekt "KRZ 2068".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Regisseur, Plagiat, Avatar, James Cameron
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2011 17:29 Uhr von kingoftf
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
das wurde bestimmt schon vor 20 Jahren von der aufstrebenden türkischen Filmindustrie gedreht, in Yülliwüd
Kommentar ansehen
09.12.2011 17:40 Uhr von Didatus
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Nee: Ich würde eher sagen beide haben sich bei Pocahontas bedient.
Kommentar ansehen
09.12.2011 18:19 Uhr von Katzee
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Avatar: kam bereits vor 2 Jahren in die Kinos - und erst jetzt will dem Mann aufgefallen sein, dass ihm die Story "geklaut" wurde? Die Masche der Amis, sich ein Vermögen zu erklagen, ist nun wirklich nicht neu. Peinlich nur, dass es meist Richter gibt, die dabei auch noch mitmachen.
Kommentar ansehen
12.12.2011 15:00 Uhr von backuhra
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Avatar: ist ein Remake von Pocahontas.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?