09.12.11 17:10 Uhr
 1.753
 

Türkei will eigene Flugzeuge produzieren

Den Angaben des türkischen Transport-, Wissenschafts- und Industrieminister Nihat Ergün zufolge will die Türkei bis 2023 seine eigenen Flugzeuge bauen.

"Wir wollen bis 2023 in der Türkei Regionalflieger und Jets bauen", so Nihat Ergün am vergangenen Sonntag in Seattle in den USA. Demnach sollen in der Türkei bis zum 100-jährigen Bestehen des Landes im Jahr 2023 Regionalflieger, Jets sowie Triebwerke aus eigener Produktion gebaut werden.

Die Türkei möchte mit Boeing zusammen arbeiten. Zur Zeit sind etwa 400 türkische Ingenieure bei Boeing angestellt. Teile von Boeing-Maschinen werden bereits in der Türkei hergestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Flugzeug, Produktion, Jet, Triebwerk
Quelle: www.aerotelegraph.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2011 17:20 Uhr von Jolly.Roger
 
+27 | -33
 
ANZEIGEN
Kein Thema: Die Türkei stellt ja auch schon eigene Autos und LKWs her.....von MAN, Mercedes, Peugeot, Fiat.....

"Türkei will eigene Flugzeuge produzieren"

vs.

"Die Türkei möchte mit Boeing zusammen arbeiten"

Eigene Flugzeuge mit Plänen von Boeing...?
Dann sind 12 Jahre fürs Kopieren aber verdammt lang....
Kommentar ansehen
09.12.2011 17:26 Uhr von Petro.Leum
 
+19 | -26
 
ANZEIGEN
Gefährlich: Die Luftfahrt in der Türkei weist wesentlich mehr tödliche Unfälle pro Jahr auf, als alle anderen Länder in Europa. Zuletzt stürzte 2007 eine Maschine der Atlasjet Ende November 2007 beim Anflug auf Isparta gegen einen Berghang und explodierte. Alle 57 Insassen kamen ums Leben. Anders als in der EU existiert in der Türkei keine Flugaufsichtsbehörde, die mit dem Braunschweiger Luftfahrtbundesamt oder der Easa (European Aviation Safety Agency) in Köln vergleichbar wäre. Konkrete Umsetzungen von Sicherheitsanordnungen bleiben dort meist im Dunkeln, so klagten mehreren Piloten unlängst in einem britischen Fachforum für Flugsicherheit.

http://www.stern.de/...
Kommentar ansehen
09.12.2011 17:36 Uhr von Akaste
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
also ich muss das jetzt mal fragen: was hat es eigentlich mit diesen Haselnüssen auf sich?
Kommentar ansehen
09.12.2011 18:05 Uhr von no_trespassing
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Warum nicht? Vielleicht gelingt es ihnen ja, etwas ganz neues zu bauen?

Für ein land scheint es von immenser Bedeutung für die Souveränität zu sein, die Luftfahrt zu beherrschen.

Die Chinesen bauen mit COMAC, Brasilien mit Embraer, Kanada mit Bombardier, usw.
Um EADS zanken sich Deutsche und Franzosen.

Allerdings ist die Technik so ausgefeilt, dass sie sehr schwer zu verbessern ist. Das ist in etwa so, als wolle ein Land bessere Autos als Daimler oder BMW herstellen, obwohl es bisher kaum Expertise auf dem Gebiet hat.

600 Angestellte bei einem Hersteller reichen nicht aus, weil es ein extrem arbeitsteiliger Prozess ist. Die müssen dann schon komplett in F&E arbeiten.

Es ist schon schwer, gute Modellflugzeuge herzustellen.
Die sparsamen Turbinen sind das schwerste, der Rumpf das einfachste.

Grundsätzlich ist aber jedes Bestreben, etwas neues zu schaffen zu begrüßen.
Kommentar ansehen
09.12.2011 18:20 Uhr von EIKATG
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Ich hab mal schnell gesucht: und das erste Bild des Prototypen gefunden. Das einzige was noch fehlt ist die Lackierung.

http://www.wader-klaus-dieter.de/...
Kommentar ansehen
09.12.2011 19:24 Uhr von One of three
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Warum nicht? Die Holländer bauen doch auch eigene ...

http://www.spassfieber.de/...
Kommentar ansehen
09.12.2011 19:33 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@no_trespassing: "Vielleicht gelingt es ihnen ja, etwas ganz neues zu bauen?"

Ja, vielleicht ein Flugzeug, dass nicht fliegt...
Wäre ja möglich, wenn man sich die ersten Versuche mit Autos anschaut....

:-))
Kommentar ansehen
09.12.2011 20:00 Uhr von BusinessClass
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
an eurer stelle wäre ich etwas vorsichtig mit solchen späßchen.

die türkei hat ihre drohne anka fast fertig, fliegt schon. während deutschland (eads) noch auf die hilfe aus der türkei wartet und noch lange keine gleichwertige drohne hat wie die anka von tai von den türken.

^^
Kommentar ansehen
09.12.2011 20:02 Uhr von BusinessClass
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
willkommen Kumbajaah: scheint so als hättest du dich extra für diese news angemeldet.
wie gehts der lina-i?

^^
Kommentar ansehen
09.12.2011 20:35 Uhr von mia_w
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
@Bonstantin. C: Musst du jetzt wieder die alte Drohne raus holen? Die hat man doch damals schon zerlegt?
Hast Probleme hiermit?

http://www.shortnews.de/...

Dinstanzier dich einfach.

[ nachträglich editiert von mia_w ]
Kommentar ansehen
09.12.2011 20:36 Uhr von BusinessClass
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Lewis ^^: "Okay, der letzte Satz war ein Witz. "

Ein witz den nur deinesgleiche mit der selben gesinnung als witzig empfinden können ist kein witz ;)
für andere machst du dich mit solchen kommentaren nur lächerlich. ich könnte natürlich auch über die kartoffel was schreiben, den die deutschen nicht fertig kriegen ohne die hilfe der türken aber, dann würde ich mich auf die selbe stufe wie du stellen.
Kommentar ansehen
09.12.2011 20:40 Uhr von Strulli.
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Die sollten erst mal lernen Flugzeuge zu fliegen: bevor sie welche bauen!

Turkish Airlines ist einer der gefährlichsten Airlines der Welt mit den meisten Zwischenfällen.

Das letzte Mal starben 164 Deutsche, als zwei Türken Piloten der Birgenair die Kontrolle über ihr Flugzeug verloren. Laut Blackbox war nur einer der beiden Geschwindigkeitsmesser defekt, was die beiden Türken Piloten restlos überforderte.

[ nachträglich editiert von Strulli. ]
Kommentar ansehen
09.12.2011 20:45 Uhr von BusinessClass
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
mia_w: http://www.shortnews.de/...

distanziere dich mal erst bei diesem fall davon
Kommentar ansehen
09.12.2011 21:01 Uhr von BusinessClass
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
Kumbajaah: "Laut Google Trends, einem Service der Suchmaschine Google, stehen auf den ersten fünf Plätzen in einer Liste der Städte, aus denen der Suchbegriff «child porn» nachgefragt wird, ausnahmslos türkische Städte. "


allerdings war das mal 2006 so dass in der türkei 2 wochen lang extrem häüfig über das hier berichtet wurde:

http://www.profil.at/...

und http://woorkup.com/...

so kam es das sich viele türken bei google erkundigt haben wie sie sich schützen können und haben sich darüber informiert. so kam es halt zu dem von dir allein in 2006 zu diesem zeitpunkt angegebenen ergebnis. was weder je vor oder nachher nochmal der fall war.

dies führte dann auch dazu, das man jetzt eine lösung für das problem gefunden hat. das nennt sich internetfilter auf freiwilliger basis, den man für kinder und familie bestellen kann.

erst haben sie sich informiert über die fälle in deutschland und anschließend hat man sich schutz zugelegt ;)
Kommentar ansehen
09.12.2011 21:33 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
"die türkei hat ihre drohne anka fast fertig, fliegt schon"

Die Barracuda fliegt auch schon...und nu?


Wie ihr nun wieder auf KiPos kommt, bleibt mir für immer ein Rätsel. Euer Lieblingsthema?
Kommentar ansehen
09.12.2011 22:17 Uhr von BusinessClass
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
eure witze ^^: habt ihr sicher auch gemacht als die türkei angefangen hat ihre eigenen kriegsschiffe zu bauen, als es dann fertig war, klang das dann doch irgendwei mehr nach verzweiflung von euch. ^^

http://www.shortnews.de/...


@lina-i

da war dein kommentar nicht an dritter sondern an erster stelle, weiß du noch ? ^^

jetzt nach unzähligen male wo du dich immer wieder daneben benommen hast wurdest du gesperrt und jetzt benimmst du dich weiter so. ^^
ich frage mich warum nur.
Kommentar ansehen
10.12.2011 00:02 Uhr von ElChefo
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Jolly tja, der Barracuda flog, Barracuda-2 fliegt wieder, mittlerweile sogar mit Nutzlast zusätzlich zu Sensorik und mit Validierung, auf JEDEM Flugplatz mit ATC-Befeuerung auch landen zu können.

Anka-A ist mittlerweile einmal geflogen (...knappe Viertelstunde statt der projektierten 3 Stunden...), die Stromversorgung für die EO/IR-Sensoren fällt dauernd aus, die IR-Kühlung war unzureichend dimensioniert, die Zelle muss für Anka-B teilweise neu konstruiert werden, weil Flügellasten zuviel Abtrieb produzieren und mit grösseren Flügeln der Antrieb zu schwach wäre, die Integration von Mode A, C oder S-Transpondern ist fehlgeschlagen (was bedeutet, das der Luftraum bei einem Flug extra festgelegt und gesperrt werden muss - und nur über "dünn besiedeltem Terrain" [nach ICAO] stattfinden darf), die AIUI zum Aufhängen tendiert... (...die Liste geht noch weiter...)...
...also... ich hab es vor Jahren, vor Monaten und auch vor einigen Wochen schon gesagt: Entwicklungen bringen immer Probleme mit sich. Ist so. Damals war ich deswegen der türkeihassende Rassist.


PS:BC
....uhm... hast dich im Link vertan? Gabs da nen Übersetzungsfehler?
...wo liest du da Verzweiflung raus?

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
10.12.2011 09:12 Uhr von STN
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Lieber Konstantin G. Schreibe doch mal eine Propaganda News aus Deutschland. Ist gar nicht so schwer.
Deine zu 98% aus Pro Türkei News gehen einen echt auf dem Sack. Ich meine selbst die Türken hier auf Shortnews ist das schon peinlich. Wenn das eine Türkische News Seite wäre, dann käme das sicherlich gut an aber das ist hier eine deutsche...
Kommentar ansehen
10.12.2011 11:11 Uhr von Crusader2012
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Boaahhh voll krass die Güllüms.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?