09.12.11 14:58 Uhr
 51
 

Kartellamt hat entschieden: RWE darf Anteile an den Stadtwerken Unna behalten

Aufatmen beim Energieriesen RWE. Das Kartellamt hat jetzt entschieden, dass RWE seine Minderheitsbeteiligung an den Stadtwerken Unna behalten darf.

Nach Ansicht der Kartellwächter führt diese Konstellation nicht zu einer Verstärkung der Marktmacht von RWE. So haben die Stadtwerke zum Beispiel schon vor Jahren Lieferverträge für Gas- und Stromlieferungen mit RWE gekündigt.

Die Vorgängerfirma des heutigen Energiereisen RWE, die VWE, hatte die Beteiligung bereits Ende der Neunziger erworben. Jedoch wurde diese damals auf zwölf Jahre begrenzt, so dass nun neu entschieden werden musste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Entscheidung, RWE, Kartellamt, Unna, Stadtwerk
Quelle: de.finance.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Trump-Regierung kürzt Lebensmittelmarken - "Leute sollen arbeiten gehen"
Nordkorea: Kim Jong Un kündigt eine Massenproduktion von Raketen an
Börsenguru George Soros wettet mit 800 Millionen Dollar auf fallende US-Kurse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Militärgeheimdienst ermittelt gegen Stabsoffizier wegen Kritik an von der Leyen
USA: Trump-Regierung kürzt Lebensmittelmarken - "Leute sollen arbeiten gehen"
FBI-Ermittlungen behindert? Donald Trump wollte Positives von Geheimdienstlern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?