09.12.11 14:58 Uhr
 54
 

Kartellamt hat entschieden: RWE darf Anteile an den Stadtwerken Unna behalten

Aufatmen beim Energieriesen RWE. Das Kartellamt hat jetzt entschieden, dass RWE seine Minderheitsbeteiligung an den Stadtwerken Unna behalten darf.

Nach Ansicht der Kartellwächter führt diese Konstellation nicht zu einer Verstärkung der Marktmacht von RWE. So haben die Stadtwerke zum Beispiel schon vor Jahren Lieferverträge für Gas- und Stromlieferungen mit RWE gekündigt.

Die Vorgängerfirma des heutigen Energiereisen RWE, die VWE, hatte die Beteiligung bereits Ende der Neunziger erworben. Jedoch wurde diese damals auf zwölf Jahre begrenzt, so dass nun neu entschieden werden musste.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Entscheidung, RWE, Kartellamt, Unna, Stadtwerk
Quelle: de.finance.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?