09.12.11 14:52 Uhr
 555
 

Radler überfiel Jungs, weil sie ihn auslachten: "In Ostdeutschland braucht man Respekt."

22 junge Sportler im Alter zwischen 13 und 14 Jahren der bayrischen Eishockey-Jugendauswahl nahmen im September an einem Vier-Länder-Turnier in Dresden Teil. Aus ihrem Hotelzimmer sahen sie einem 24-jährigen Radler zu, der auf der Straße Kunststücke mit seinem Rad übte.

Als dem jungen Mann das eine oder andere Kunststück missglückte, lachten ihn die jungen Sportler vom Hotelfenster aus aus und spendeten hämischen Beifall. Der 24-Jährige lief daraufhin wütend in des Hotel und rannte in das Appartement der Jungen.

Dort raubte er zwei von ihnen Handy, Digitalkamera und Geld. Als er das Zimmer wieder verließ, sagte er: "In Ostdeutschland braucht man Respekt.". Der 24-Jährige muss sich nun seit gestern vor dem Amtsgericht Dresden wegen Raubes verantworten. Ein Urteil steht noch aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Raub, Delikt, Ostdeutschland, Respekt, Radler
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2011 14:59 Uhr von Venytanion
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Da hat der Radler wohl zu viel Radler getrunken^^

Total überreagiert der Typ.
Hausfriedensbruch, Raub ...
Das wird teuer.
Kommentar ansehen
09.12.2011 18:58 Uhr von upi99
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Respekt fordern Und dann mehrere Straftaten begehen. Der hat alles andere als Respekt verdient. Und das nur weil die Jungs gelacht haben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?