09.12.11 14:25 Uhr
 221
 

Schuldenkrise: Deutsche Exporte im Oktober drastisch eingebrochen

Wie es scheint, ist die Schuldenkrise nun endgültig auch bei den deutschen Exporten angekommen. So gingen die Ausfuhren im Monatsvergleich um knapp 3,6 Prozent zurück.

Experten hatten im Vorfeld lediglich einen Rückgang um 1,3 Prozent erwartet. Insgesamt sind Waren im Gesamtwert von knapp 89,2 Milliarden Euro exportiert worden.

Als Hauptgrund wird die stark zurückgegangene Nachfrage aus den anderen Euro-Ländern gesehen. Laut Holger Schmieding, dem Chefvolkswirt der "Berenberg Bank", ist dies der Beginn eines starken Rückschlags für die einheimische Außenwirtschaft.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Krise, Schulden, Oktober, Export, Euro-Zone
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2011 15:16 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hm, hätte man noch erwähnen können: "Im Jahresvergleich stiegen die Ausfuhren damit im Oktober um 3,8 Prozent."

und

"Während die Exporte außerhalb der EU um 8,3 Prozent stiegen, fielen die Ausfuhren in die Euro-Länder um 0,4 Prozent. Etwa 40 Prozent der deutschen Exporte gehen in die Währungsunion."


Hört sich für mich jetzt nach normaler saisonaler Schwankung an, wenn man im Vergleich zum letzten Oktober ein Plus von 3,8 Prozent erreicht hat...!


Interessant auch:
"Die Aufträge seien zuletzt wieder gut gelaufen, sagte er. Tatsächlich stehen die kurzfristigen Aussichten gar nicht schlecht: Im Oktober erhielt die exportabhängige Industrie 8,9 Prozent mehr Aufträge aus dem Ausland. Auch die Auftragsbestände sind noch hoch."

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?