09.12.11 13:06 Uhr
 7.366
 

Berlin: Mann verschenkte vergifteten Schnaps auf Weihnachtsmärkten

Unter dem Vorwand auf die Geburt seiner neugeborenen Tochter trinken zu wollen, verschenkte ein bisher unbekannter Mann auf zwei Berliner Weihnachtsmärkten vergifteten Schnaps.

Der Alkohol führte zu Erbrechen, Bewusstseinsstörungen und Krämpfen bei den Betroffenen.

Die Opfer mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden, den Täter beschreibt die Polizei als circa 1,80 Meter großen Mann mit dunkelblonden Haaren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Berlin, Gift, Schnaps, Weihnachtsmarkt
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2011 13:13 Uhr von Lichqueen
 
+78 | -3
 
ANZEIGEN
...super so ein arschloch!
Kommentar ansehen
09.12.2011 13:36 Uhr von EvilMoe523
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@ BastB: Sehe ich auch so, hoffen kann man es ja.

Aber ich befürchte, dass es eher äußerst unwahrscheinlich ist diesen Kerl zu schnappen, wenn er diese Masche nicht weiter fährt.

Die Infos zur Person, sind ja mehr als dürftig. Und selbst wenn da noch 10 Merkmale dazukämen wird darauf auf einem Weihnachtsmarkt, wo alle sowieso angeheitert sind und es (meist) dunkel ist keiner diese Person als Verdächtige identifizieren.
Kommentar ansehen
09.12.2011 13:37 Uhr von no_trespassing
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Unglaublich wozu Menschen fähig sind: Man bekommt auf offener Straße Gift angeboten.
Hat ihn die Mutter und Tochter verlassen, ist was bei der Geburt schief gelaufen oder warum soll die Gesellschaft jetzt die Zeche zahlen?
Kommentar ansehen
09.12.2011 14:07 Uhr von Gorli
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@no_trespassing: Ich tippe auf Rache an der Gesellschaft. V.a. Menschen die gemobbt wurden oder aufgrund einer Ungerechtigkeit ihre Lebensgrundlage verlieren ticken irgendwann aus und wollen sich einfach nur noch mit einem Knall bei der Gesellschaft bemerkbar machen.
Kommentar ansehen
09.12.2011 14:20 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Frage: "Der Alkohol führte zu Erbrechen, Bewusstseinsstörungen und Krämpfen bei den Betroffenen."

War hier eventuell der Alkohol selber das Gift ?

[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
09.12.2011 14:45 Uhr von Akaste
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
oh mann, der Kerl muss wohl Weihnachten hassen
Kommentar ansehen
09.12.2011 14:46 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ein echter Wohltäter ist derjenige der ihn findet und für eine Festnahme sorgen kann. Am meisten stört mich daran, dass man niemandem mehr vertrauen kann.
Kommentar ansehen
09.12.2011 15:07 Uhr von Akaste
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Stimmt, traurig diese Entwicklung.

Wobei ich bei diesem Beispiel noch hinzufügen muss, dass man schon einen kleinen Sprung haben muss um etwas verzehrbares für lau von irgendeinem Fremden anzunehmen, Vatergeschichte hin oder her, jeder Normale Mensch feiert so ein Ereignis unter Freunden und Bekannten.
Kommentar ansehen
09.12.2011 15:20 Uhr von muhschie
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@ the Chinese Kaiser: So wie deinen Verstand?
Kommentar ansehen
09.12.2011 15:22 Uhr von RoDa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tja: vielleicht hat den Typ eine Kamera irgendwo auf den Märkten oder in der Nähe aufgezeichnet. Mit der Beschreibung und den eventuellen Bilder muss man den doch kriegen. Wer weis beim nächsten wirkt das vielleicht krasser und das wars dann. Leute gibts ne ne
Kommentar ansehen
09.12.2011 15:48 Uhr von Bluti666
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Tja Leute Bekommt man nicht schon als Kind beigebracht, nimm nichts von Fremden? Aber wenn etwas kostenlos ist, setzt scheinbar selbst bei Erwachsenen der Verstand aus. Und dann noch bei Schnaps. Selbst Schuld!

Soll natürlich nicht heißen, das ich das Vorgehen des Mannes auch nur in irgendeiner Weise gut finde!

Zudem, wo sollte der Vater eines Neugeborenen eigentlich sein? Genau, bei seiner Familie und nicht auf Weihnachtsmärkten rumgammeln und Schnaps verschenken. Aber auch das nicht rechtzeitig nachvollziehen zu können, muss wohl dem frisch ausgesetzten Verstand zugeschrieben werden.

[ nachträglich editiert von Bluti666 ]
Kommentar ansehen
09.12.2011 15:55 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Bluti666: Also sollten wir grundsätzlich zuerst einmal davon ausgehen das jeder uns etwas antun will? Keinerlei Vertrauen in die Menschen haben?

Dann hätten wir aber ´ne ganz tolle Gesellschaft, fast wie in den USA mit etlichen Toten aufgrund paranoider Waffenbesitzer - schon schön :)
Kommentar ansehen
09.12.2011 16:12 Uhr von Randall_Flagg
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Some men just want to watch the world burn
Kommentar ansehen
09.12.2011 17:15 Uhr von Gorli
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Also sollten wir grundsätzlich zuerst einmal davon ausgehen das jeder uns etwas antun will? "

Nur weil ein Depp in Berlin das Vertrauen so missbraucht hat, muss der Bauer auf der Alm die Wanderin nicht gleich missbrauchen, weil er ihr Unterschlupf vor einem Sturm gewährt hatte.
Kommentar ansehen
09.12.2011 17:35 Uhr von Mr.E Nigma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann einem so etwas passieren ? irgendwie komisch, also wenn mir einer einen Schnaps auf seine neugeborene Tochter anbietet, würd ich den nie alleine saufen, dass ist total unhöflich ich hätte darauf bestanden das er einen mit trinkt !!!

[ nachträglich editiert von Mr.E Nigma ]
Kommentar ansehen
09.12.2011 20:42 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bluti666: Das ist schon korrekt was du schreibst und irgendwo auch wieder nicht, ganz so pauschal gesehen. Wie bereits schon geschrieben wurde, sollte man nicht in jeder Hinsicht allen Menschen etwas Böses andichten auch wenn es in der heutigen Zeit schon verdammt selten ist, dass ein Mensch der etwas Gutes anbietet auch wirklich gute Absichten hat.

"Nüchtern" (im wahrsten Sinne des Wortes) betrachtet würde es es vermutlich wie E.Nigma machen und natürlich nicht trinken bevor der Kerl es auch getan hat. Aber das ist wohl der Knackpunkt. Wer weiß schon genau, wie er sich (bereits) angetrunken in Partylaune auf dem Weihnachtsmarkt verhalten würde? Da ist man nun mal gesellschaftlicher und auch ich habe z.B. nach einer Tour immer die lustigsten Fotos als Andenken wo ich mit irgendwelchen Mädels die ich nicht kenne auf einem Gruppenfoto erscheine :D

Den Schnapps hätte ich wohl auch nicht angenommen, behaupte ich mal JETZT. Aber ich nehme mir auch auf jeder Feier immer wieder vor, nicht zu viel und nicht zu viel Verschiedenes durcheinander zu trinken. - Der rationale Vorsatz geht aber auch flöten wenn man einmal angetrunken ist.
Kommentar ansehen
09.12.2011 23:04 Uhr von daaark9
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
vielleicht war er einfach zu blöd zum brauen und es hat sich einfach etwas methanol mitgebildet...
Kommentar ansehen
10.12.2011 00:42 Uhr von Norman-86
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Zitat:den Täter beschreibt die Polizei als circa 1,80 Meter großen Mann mit dunkelblonden Haaren.

Also da kommen ja nicht viele in Frage o.0

Tolle Beschreibung..
Kommentar ansehen
10.12.2011 02:16 Uhr von kr3
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also: Im Radio wurde gesagt, der Typ hat den Leuten kleine 2 cl Fläschchen angedreht. Bei dem Verschluss sehe ich doch wenn die Flasche schonmal offen war und dann - FINGER WEG!!!
Kommentar ansehen
11.12.2011 22:38 Uhr von web-it
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Der_Kaiser_Von_China: Psychopathen gibt es scheinbar nicht nur in Berlin !

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?