09.12.11 10:39 Uhr
 1.928
 

Fußball: Tickets für Geisterspiel Hansa Rostock gegen Dynamo Dresden erhältlich

Laut einer DFB-Sperre muss der Zweitligist Hansa Rostock das Heimspiel gegen Dynamo Dresden ohne Fans austragen. Um den finanziellen Schaden gering zu halten, startete der Verein eine ungewöhnliche Aktion.

Fans, die ihre bereits gekauften Tickets nicht zurückgeben oder ein "virtuelles" Ticket zu einem Preis von fünf bis 19.65 Euro erwerben, haben die Möglichkeit, limitierte Sonderanfertigungen wie Buttons oder Aufkleber oder T-Shirts zu erhalten.

Wer den Verein unterstützen will, hat die Möglichkeit sein Ticket online oder in den Vorverkaufsstellen zu erwerben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rostocker
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Ticket, Hansa Rostock, Dynamo Dresden, Geisterspiel
Quelle: www.fc-hansa.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2011 10:39 Uhr von Rostocker
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich schlimm, dass erst durch das Fehlverhalten einiger Chaoten solche Aktionen gestartet werden. Aber richtig finde ich es, den Verein zu unterstützen.
Kommentar ansehen
09.12.2011 10:53 Uhr von Sir.Locke
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
mhh, treffen sich zwei vereine bei denen nicht gewollte "fans" eigentlich das selbe gemacht haben - nur der eine verein bekommt ein geisterspiel, der andere wird für eine komplette pokal-runde gesperrt... ob dfb und dfl schon mal überlegt haben rigoroser gegen die randalierer vorzugehen anstatt gegen die vereine? ja schon, aber nur bis zur grenze in ihren köpfen...
Kommentar ansehen
09.12.2011 13:12 Uhr von urxl
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.12.2011 13:26 Uhr von H0rtkind
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@urxl: vielleicht auch Gehirn..

..solltest dir was reservieren.
Kommentar ansehen
09.12.2011 14:09 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Sir.Locke: die vereine sind die hausherren ihrer stadien und somit auch für die sicherheit zuständig. vielleicht sollten die vereine ihre security-typen ein wenig sorgfältiger auswählen. die meisten sehen aus wie hooligans oder nazischläger. da braucht man sich nicht wundern, dass das randalegesocks nie probleme hat. in keiner anderen szene gibt es derartiges. ich habe noch nie davon gehört, dass auf konzerte oder auch in andere sportarten pyrokram reingeschmuggelt werden kann. sowas ist einfach gar nicht möglich. die security durchsucht jeden und findet auch alles (wobei natürlich ausnahmen die regel bestätigen).
Kommentar ansehen
09.12.2011 15:28 Uhr von Nickman_83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesus: du hast recht. die ultras haben ja ihre leute bei den securities.
so dass sie bei ihnen einfach mit dem pyro zeug durchkommen.
aber woran liegt das ?
weil die security unternehmen ihr mitarbeiter nicht richtig aussuchen und nur gehirnamputierte scheinbar diesen job ausüben.

aber hat der verein darauf einen einfluss ? welcher verein hat denn eigene angestellte für sicherheit. mieten die nicht eher das personal für die beiden heimpiele im monat anstatt diese mitarbeiter ständig auf dem persoanlzettel zu haben. ich denke daran liegts.
würde sie sich eigene sicherheitsleute anstellen, hätten sie da evtl mehr einfluss drauf, wer da diesen job für sie macht.

aber du hast durchaus recht. die security is das problem.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?