08.12.11 20:00 Uhr
 325
 

Schrittmacher im Gehirn gegen Depressionen

Forscher aus Bonn fanden einen zentralen Ort im Gehirn, der an der fehlenden Motivation bei Depression beteiligt ist. Werden an diesem Punkt Nervenfaserbündel stimuliert, bessern sich einige Depressionssymptome rasch und deutlich.

Stimuliert wird mit feinen isolierten Drähten, der Schrittmacher leitet Stromstöße jenseits von 100 Hertz ins Nervengewebe, damit dieses in Aktivität versetzt wird.

Das dafür nötige "Gerät" wird unter der Haut implantiert, bei sechs von sieben Patienten sank der Wert auf der Hamilton-Depressionsskala innerhalb kurzer Zeit auf die Hälfte.


WebReporter: Dean_Winchester
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gehirn, Patient, Depression, Schrittmacher
Quelle: www.gesundheit.co.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2011 20:27 Uhr von Doided
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
der Gerät kann einfach alles, ich bin baff
Kommentar ansehen
08.12.2011 21:30 Uhr von Borey
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@pansy

Wobei Depressionen auch nichts schönes sind. :)

Würde mir mehr Sorgen machen, dass mich das "verändert" als das mich das umbringt. :-$

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?