08.12.11 19:46 Uhr
 192
 

Kanadische Studie lässt an Berichterstattungskultur der Medien zweifeln

Kanadische Kommunikationsstudenten der Simon Fraser Universität haben eine TOP 25-Liste der Nachrichten erstellt, die in den Medien unterrepräsentiert waren. Jedoch seien laut Aussagen gerade diese Informationen wichtig, um eine funktionierende Demokratie aufrecht erhalten zu können.

Demnach sei es nun angebracht, die Rollen und die Strukturen der großen Nachrichtenorganisationen zu überdenken. Die Liste reicht von "Selbstmorden bei Soldaten, über "Probleme in der Altenversorgung" bis hin zur "Zerstörung der Ozeane durch Gifte".

Doch die größte Unterschlagung von Meldungen bezieht sich auf ein Abkommen, welches Kanada mit der EU traf: Durch ein Freihandelsabkommen wird europäischen Firmen ermöglicht, in behördliche Abläufe einzugreifen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Studie, Kommunikation, Medienkonsum
Quelle: www.huffingtonpost.ca

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Haus von Football-Profi Nikita Whitlock mit Hakenkreuzen beschmiert
Krankenhausreifer Tritt gegen eine Frau in einer Berliner-U-Bahn-Station
USA: Astronaut John Glenn ist tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2011 19:46 Uhr von FrankaFra
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, eine andere Seite der Medaille. Nicht immer wird gelogen, es wird auch einiges weggelassen, was den Normalbürger nur ablenken würde.

"Bitte lesen sie nicht das Kleingedruckte... das ist nur schlecht für die Augen!"

P.S.: Die SFU ist meine alte Uni, also S(t)FU =)
Kommentar ansehen
09.12.2011 02:32 Uhr von FrankaFra
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verstehe: du Rubrik irgendwie nicht... =)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Haus von Football-Profi Nikita Whitlock mit Hakenkreuzen beschmiert
Achtes Vaterglück für Mick Jagger mit 73 Jahen
Model Gigi Hadid verzichtet einen Monat auf Social Media


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?