08.12.11 18:57 Uhr
 202
 

Japan entschuldigt sich offiziell für Behandlung kanadischer Kriegsgefangener

Japan hat sich offiziell für die unrechtmäßige Behandlung kanadischer Kriegsgefangener nach dem Kampf um Hongkong im Zweiten Weltkrieg entschuldigt. Toshiyuki Kato, Japans Vize-Außenminister tat dies am heutigen 70. Jahrestag der japanischen Invasion von Hongkong.

Steven Blaney, Veteranenbotschafter der kanadischen Regierung, kam mit einer Delegation an Kriegsveteranen ebenfalls zu dieser Zeremonie.

290 Kanadier wurden bei den kämpfen getötet, die vom 8. Dezember 1941 bis zum Weihnachtstag des Jahres andauerten.


WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Behandlung, Veteran, Kriegsgefangenenlager
Quelle: www.huffingtonpost.ca

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Militäroffensive in Nordsyrien hat begonnen
"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2011 18:57 Uhr von FrankaFra
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Angenommen. Eine aufrichtige Entschuldigung macht es zwar nicht ungeschehen, doch es könnte dem ein oder anderen Veteranen zu einem Abschluss verhelfen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?