08.12.11 18:56 Uhr
 62
 

EZB stellt strauchelnden Banken preiswert 100 Milliarden Euro zur Verfügung

Um Banken der Eurozone das Schließen der durch den jüngsten EBA-Stresstest zu Tage getretenen Kapitallücken zu erleichtern (SN berichtete), ist die EZB - nach der Verfügungsstellung von Krediten in der vergangenen Woche - erneut zu außergewöhnlichen Konzessionen bereit.

Nachdem zunächst am Donnerstag der Leitzins zunächst auf ein Prozent abgesenkt wurde, soll es Banken nun möglich sein, für den ungewöhnlich langen Zeitraum von drei Jahren billiges Geld bei der EZB aufzunehmen. Die Obergrenze lag bislang bei zwölf Monaten.

Zudem drückt die Bank bei den hinterlegten Sicherheiten ein weiteres Mal ein Auge zu. Die sogenannte Mindestreserve soll von zwei auf ein Prozent reduziert werden. Diese Maßnahmen führen den Märkten zusätzliche Liquidität von gut 100 Milliarden Euro zu, schätzt EZB-Beobachter Michael Schubert.


WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, EZB, Verfügung, Liquidität
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kopftuch-Model tritt wegen antiisraelischer Tweets von L´Oreal Kampagne zurück
Streamingdienst Netflix verdreifacht Gewinne fast
Medienmogul Rupert Murdoch will Facebook für Newsinhalte bezahlen lassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bekommt Vorsitz im wichtigen Haushaltsausschuss im Bundestag
13 Oscar-Nominierungen für Guillermo del Toros "Shape of Winter"
Tesla: Hat der Elektro-Autohersteller noch eine Zukunft?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?