08.12.11 18:56 Uhr
 59
 

EZB stellt strauchelnden Banken preiswert 100 Milliarden Euro zur Verfügung

Um Banken der Eurozone das Schließen der durch den jüngsten EBA-Stresstest zu Tage getretenen Kapitallücken zu erleichtern (SN berichtete), ist die EZB - nach der Verfügungsstellung von Krediten in der vergangenen Woche - erneut zu außergewöhnlichen Konzessionen bereit.

Nachdem zunächst am Donnerstag der Leitzins zunächst auf ein Prozent abgesenkt wurde, soll es Banken nun möglich sein, für den ungewöhnlich langen Zeitraum von drei Jahren billiges Geld bei der EZB aufzunehmen. Die Obergrenze lag bislang bei zwölf Monaten.

Zudem drückt die Bank bei den hinterlegten Sicherheiten ein weiteres Mal ein Auge zu. Die sogenannte Mindestreserve soll von zwei auf ein Prozent reduziert werden. Diese Maßnahmen führen den Märkten zusätzliche Liquidität von gut 100 Milliarden Euro zu, schätzt EZB-Beobachter Michael Schubert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, EZB, Verfügung, Liquidität
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin warnt vor Investoren: "China sieht Europa als asiatische Halbinsel"
Bedingungsloses Grundeinkommen wird in Schleswig-Holstein getestet
Sicherheitspersonal der Deutschen Bahn trägt künftig Körperkameras

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Neuneinhalb Jahre Haft für brutalen Gesichtsverstümmeler aus Eritrea
Heftiger Dauerregen: Ausnahmezustand in Berlin
G20-Gipfel in Hamburg: Griechischen Autonomen fehlt das Geld zur Anreise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?