08.12.11 18:00 Uhr
 220
 

EBA-Stresstest-Ergebnis: Europas Banken brauchen 115 Milliarden Euro

Der Stresstest der Europäischen Bankenaufsicht hat ergeben, dass europäische Banken zur Stärkung ihrer Kapitalbasis rund 114,7 Milliarden Euro benötigen.

Auch bei sechs deutschen Geldinstituten, namentlich Commerzbank, Deutsche Bank, Nord/LB, Landesbank Hessen- Thüringen und DZ Bank, klafft eine Kapitallücke von insgesamt 13,1 Milliarden Euro, dies entspricht 11,4 Prozent der laut Stresstest erforderlichen Gesamtsumme im Euroraum.

Hintergrund ist die von EU geforderte Aufstockung der Kernkapitalquote auf neun Prozent bis Mitte nächsten Jahres. Alternativ können Banken auch versuchen, durch Verkleinerung ihrer Bilanzen die Vorgaben der EBA zu erreichen.


WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Ergebnis, Finanzen, Stresstest, Bankenaufsicht
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2011 19:35 Uhr von Maku28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
joa: so langsam kann man dieses ganze Theater einfach nicht mehr Ernst nehmen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?