08.12.11 17:32 Uhr
 291
 

GEMA und Bitkom einigen sich im Lizenzstreit um Online-Musik

Die GEMA und die Bitkom haben sich im Lizenzstreit um Online-Musik geeinigt. Geeinigt hat man sich in Sachen Vergütung von Musik-Streaming-Portalen und Musik-Downloads. So müssen die Portale in Zukunft zwischen sechs und neun Cent je Musikstück an die GEMA zahlen.

Die geschlossene Vereinbarung gilt dabei rückwirkend ab dem 01.01.2002. Die ab diesem Zeitpunkt eingenommen Gebühren, die auf Hinterlegungskonten lagern, werden nun an die Künstler ausgeschüttet.

Von der Einigung betroffen sind Downloaddienste wie iTunes oder Amazon. Der Verbraucher selbst wird die Vereinbarung an den Hörproben zu spüren bekommen, die jetzt bis zu 90 Sekunden lang sein können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Online, Musik, GEMA, Bitkom, Vergütung
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?